HAK-Schüler aus Oberösterreich lassen sich mit türkischer Extremistenfahne ablichten

Gerne wird derzeit über abendländische Werte, deren Vermittlung und über Radikalisierung Jugendlicher diskutiert. In diesem Kontext hat sich ein betroffener Vater aus Oberösterreich, dessen Tochter die HAK/HAS Traun besucht, mit einem besorgniserregenden Foto an uns gewandt. Das Bild zeigt 23 etwa 17-jährige Schüler und Schülerinnen dieser Schule, vier der letzteren mit Kopftuch. Die Jugendlichen präsentieren stolz drei große Fahnen, zwei türkischen Nationalflaggen, eine Fahne mit den drei Halbmonden der „Grauen Wölfe“, einer türkischen ultra-nationalistischen Bewegung, die mit Terror und Morden in Verbindung gebracht wird. Es gibt auch einen deutsch-europäischen Arm der Grauen Wölfe, der unter anderem für die unter Auslandstürken vielfach entstehenden Parallelgesellschaften verantwortlich gemacht wird.

Direktorin will gegen politische Agitation vorgehen

Traun im Bezirk Linz-Land ist kein Kuhdorf und mit fast 26.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt des Bundeslandes. Entsprechend bedeutend ist auch die dort etablierte HAK/HAS, die sich auf ihren Internetauftritten gerne als weltoffen und modern präsentiert. Die erst kürzlich eingesetzte Direktorin Renate Hofstadler, eine Spezialistin in politischer Bildung, hat auf die Anfrage von Unzensuriert.at sofort reagiert und zeigt sich unangenehm überrascht. „Weder meine Kolleginnen noch ich kannten dieses Foto bisher. Selbstverständlich werde ich an meiner Schule pädagogisch geeignete Maßnahmen ergreifen, dass jegliche Form von politischer Agitation unterbunden wird“, schreibt sie in einer Stellungnahme, die auch an den Oberösterreichischen Landesschulrat geht.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link