"Quality from Germany": Künstliche Jungfernhäutchen für Muslime | Unzensuriert.at

"Quality from Germany": Künstliche Jungfernhäutchen für Muslime

Vor allem muslimische Frauen greifen auf das Jungfrauenprodukt zurück. Foto: Killikundak / wikimedia (CC BY 3.0)
Vor allem muslimische Frauen greifen auf das Jungfrauenprodukt zurück.
Foto: Killikundak / wikimedia (CC BY 3.0)
16. Dezember 2015 - 19:40

Darauf hat die Welt gewartet: Ein künstliches Jungfernhäutchen für unkeusche Muslime. Was westliche Bürger zum Schmunzeln bringt, kann der muslimischen Frau sogar das Leben retten. Moderne Musik ist verpönt, Alkohol sowieso tabu und auch Sex vor der Ehe ist ein Grund, um verstoßen zu werden. Dass „Frau“ – und sicherlich auch Mann – sich nicht immer an alle Vorschriften halten, beweist der neueste Boom von gefälschten Jungfernhäutchen. In Deutschland werden die künstlich hergestellten Membranen nun günstig verkauft.

Wiederverjungferung für Muslime

Dass die tausenden Zuwanderer nicht immer und überall willkommen sind, zeigen unzählige Zeitungsberichte von diversen kriminellen Zwischenfällen. Ein Unternehmen mit dem Namen „Virginia Care“ jedoch sieht in den ankommenden Flüchtlingen und Wirtschaftsmigranten das Geschäft des Lebens. Mit der eindeutigen Botschaft „Quality from Germany“ wird ein Jungfernhäutchen für Muslime verkauft. Beworben wird das Produkt damit, dass es sogar Leben retten kann. Unehelicher Sex wird nämlich teilweise sogar mit dem Tode bestraft.

Seit der ungezügelten Zuwanderung von größtenteils Muslimen scheint der Verkauf dieser Ware zu boomen. Wer bis jetzt nicht wusste, dass es so etwas überhaupt gibt, staunt über die die Wiederverjungferung. Ein dünnes Häutchen, welches eigenhändig in den Vaginalbereich eingesetzt werden kann, reißt beim vermeintlich ersten Geschlechtsverkehr mit dem Ehemann. Damit soll diesem gezeigt werden, dass man zuvor keusch gelebt hat. Als Sondereffekt werden sogar ein paar Tropfen rote Flüssigkeit als vermeintliches Blut abgegeben.

"Beim nächsten Geschlechtsverkehr wird der neue Hymen reißen und es entsteht in der Regel eine kleine Blutung, die von einer Jungfrau erwartet wird. Um dir 100% sicher zu sein, dass Du Blutspuren in der Hochzeitsnacht vorweisen kannst, empfehlen wir dir zusätzlich das künstliche Jungfernhäutchen zu benutzen.", heißt es auf der Internetseite des Anbieters.

Authentische Anwendung

Während früher sogar teure Operationen zur Wiederherstellung dieser Membran erforderlich waren, kostet nun die Packung mit dem Jungfrauen-Inhalt nur knappe 50 Euro. Packungsinhalt sind zwei ultradünne Häutchen mit integriertem Blutpulver (eines für direkt danach und eines mit dunklem Blut für den Morgen danach) aber auch eine Packungsbeilage, die beschreibt, wie man sich bei Verwendung zu verhalten hat und wie man seinem künftigen Ehepartner authentisch die Jungfräulichkeit vorspielt. Man müsse etwa Schmerzen vortäuschen, denn genau das wollen sie beim ersten Geschlechtsverkehr sehen, heißt es etwa in der Beschreibung:

Ein Mann kann nicht merken ob Du schon mal Geschlechtsverkehr hattest! Du solltest Dich in deiner Hochzeitsnacht verkrampfen und so spielen als hättest Du Schmerzen. Den eigentlichen Effekt bringt dir dann VirginiaCare, durch die Blutspuren, die dein Mann am Glied hat und am Bettlaken zu sehen sind.

Illegales Produkt?

Falls man sich nicht auf eine teure Operation verlassen will, bei der auch nicht gewährleistet werden kann, dass Blut beim Einriss zu sehen ist, greift man also zu der künstlichen Membran. Nicht jeder Mann versteht nämlich, dass Blutstropfen nicht zwangsweise vorkommen müssen und so entgehe man unnötigen Diskussionen am Tag danach, wie es von Seiten des Anbieters heißt.

Der Hersteller "Virginia Care" gibt an, dass vor allem Muslime in Deutschland das Produkt kaufen würden, wie die Daily Mail berichtet. Doch nicht nur Zuwanderer, sondern auch Frauen in der arabischen Welt gehören zu den Abnehmern. Ägypten fordert darum aktuell, den Kauf des künstlichen Jungfernhäutchens verbieten zu lassen und die Ware als illegal zu deklarieren.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.