Volkshilfe e.V. bietet Willkommenskultur für heimischen Nachwuchs

Die Volkshifle e.V. unterstützt heimische Familien nach der Geburt eines Kindes mit einem Willkommenspaket. Foto: Magnus Manske / wikimedia (CC BY 2.0)
Die Volkshifle e.V. unterstützt heimische Familien nach der Geburt eines Kindes mit einem Willkommenspaket.
Foto: Magnus Manske / wikimedia (CC BY 2.0)
30. Dezember 2015 - 10:30

„Willkommenskultur für deutsche Kinder!“, so nennt sich das aktuelle Projekt des deutschen Vereins Volkshilfe e.V. Während einander die meisten Hilfsorganisationen momentan mit der Betreuung von Flüchtlingen und anderen Zuwanderern gegenseitig zu übertrumpfen versuchen, wird der heimische Nachwuchs oftmals vergessen. Dem will der Verein Volkshilfe nun entgegenwirken und unterstützt aktiv junge Familien mit Nachwuchs.

Deutsche Kinder willkommen

Bereits vor Weihnachten fiel der Verein durch eine besondere Aktion auf, bei der Weihnachtswünsche für bedürftige Familien erfüllt wurden. Während sich andere Hilfsorganisationen ausschließlich der Willkommenskultur für die zahlreichen Asylwerber verschrieben, sammelt der Verein Volkshilfe e.V. für einheimische Kinder und deren Familien. Nun ist dieses Projekt vorüber und schon läuft die nächste Initiative an.

Als Willkommensgruß für den Start ins Leben sind derzeit ein kleines Paket mit Biowindeln, eine Silbermünze aus dem Geburtsmonat und ein Bild mit dem Namen des Kindes vorgesehen. Der Verein hebt bei dieser Aktivität die Wichtigkeit des deutschen Nachwuchses besonders hervor und möchte mit der Geste einen guten Start ins Leben bieten. Die Motivation dahinter, schildert der Verein auf seiner Webseite so:

Wir empfinden es als reine Freude, Landsleuten unter die Arme zu greifen, die sich für unser aller Zukunft entschieden haben, Kinder in die Welt zu setzen, und möchten diese Kinder in unserer Gemeinschaft willkommen heißen.

Zur Finanzierung seiner Aktivitäten freut sich der in Osnabrück (Niedersachsen) ansässige Verein über Spenden.

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.