Moslems sprengen Christbaum in Brüssel unter "Allahu akbar"-Rufen

Radikale Moslems sprengten einen Christbaum in Brüssel. Foto: Screenshot Anonymus Facebook
Radikale Moslems sprengten einen Christbaum in Brüssel.
Foto: Screenshot Anonymus Facebook
4. Januar 2016 - 12:00

Mehr zum Thema

Wie mehrere Videos und Augenzeugenberichte belegen, dürften radikale Moslems in Brüssel zu Silvester unter "Allahu akbar"-Rufen einen Christbaum gesprengt haben. Dem nicht genug, wurde auch an anderen Orten randaliert, unter anderem wurde ein Auto in eine U-Bahn-Station geworfen. 

Terrorakt in Brüssel?

Brüssel gilt seit langem als Hotspot für radikale Muslime aus ganz Europa. Ganze Stadtviertel sind mittlerweile von muslimischen Einwanderern beherrscht. Gerade in der Weihnachtszeit war in Belgien eine erhöhte Sicherheitswarnstufe ausgerufen worden, da man Anschläge befürchtete. In einem nun aufgetauchten Video der Gruppe Anonymus ist zu sehen wie Muslime einen öffentlichen Christbaum sprengen und dabei Allahu akbar rufen. Später warfen sie zudem ein Auto in eine U-Bahn-Station hinab.

Auch auf YouTube ist das Video bereits zu sehen:

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.