Kölner Augenzeuge: „Spätestens zum Karneval wird es richtig explodieren!“

Beim traditionellen Kölner Karneval werden weitere Gewalt- und Sex-Attacken organisierter Zuwanderer-Mobs befürchtet. Foto: dronepicr / flickr (CC BY 2.0)
Beim traditionellen Kölner Karneval werden weitere Gewalt- und Sex-Attacken organisierter Zuwanderer-Mobs befürchtet.
Foto: dronepicr / flickr (CC BY 2.0)
5. Januar 2016 - 23:02

Mehr zum Thema

Auf Facebook macht gerade eine Videobotschaft eines Augenzeugen der gewalttätigen Ausschreitungen und Sex-Attacken mutmaßlich nordafrikanischer Migranten in der Silversternacht in Köln die Runde. Ivan Jurcevic – er versah nach eigenen Angaben in einem Fünfsternehotel gegenüber dem Kölner Dom Dienst – schildert Unglaubliches.

Messerstecherei mit Schwerverletztem

Schon gegen 21 oder 22 Uhr habe es eine Messerstecherei mit einem Schwerverletzten gegeben, danach sei die Situation eskaliert. Schuld daran waren, so Jurcevic:

Die Menschen, die vor drei Monaten noch mit Teddybären und Wasserflaschen am Hauptbahnhof empfangen haben, haben angefangen, auf den Dom zu schießen, auf die Bereitschaftspolizisten zu schießen, die mit Helmen auf den Domplatz mussten, um diesem ganzen Gewaltpotential Einhalt zu gewähren.

Immer wieder, so Jurcevic, hätten verfolgte Frauen bei ihm Zuflucht gesucht. Ihre Verfolger seien dann auf ihn losgegangen, „dann hab ich sie wegeklatscht“. Sogar ein bereits auf dem Boden liegender sei gegen den Kopf getreten worden. Die Täter wurden zwar festgenommen. Weil aber eineinhalb Stunden lang kein Gefangenentransport kam, mussten die Polizisten die Kopftreter wieder laufen lassen, die sich mit „Fuck the police“ und Spucken auf die Scheibe des Polizeiwagens verabschiedet hätten.

Meine Meinung bezügl Silvester 2015 in Köln.....teilen erwünscht

Posted by Ivan Jurcevic on Dienstag, 5. Januar 2016

„Ich bin kein Rechter!“

Jurcevic betont in dem Video mehrmals, er sei kein Rechter und habe bisher entsprechende Videos für Propaganda von Pegida und dergleichen gehalten. Jetzt befürchtet er: „Spätestens beim Karneval in Köln wird es hier richtig explodieren.“

Weitere Unzensuriert-Berichte zu den Ausschreitungen in Köln:

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

33
20

Ich habe beschlossen hier nur noch kurz und bündig zu kommentieren, da mir alles andere nur weitere Unmengen von Nerven kostet!

Daher ein Satz meiner Großmutter den ich heute noch in Erinnerung habe:

DER KRUG GEHT SOLANGE ZUM BRUNNEN BIS ER BRICHT!!!

Und ich wage felsenfest zu behaupten das es bis zur Erfüllung dieser Sprichworts kein weiter Weg mehr zu sein scheint.
Und dann werden die, welche heute noch glauben uns Ihren Willen und Ihr Gedankengut aufzwingen zu können, uns unserer Identität und Kultur berauben, spüren das der Deutsch - Österreichische und Europäische Geist noch nicht erloschen ist, und der Widerstand wie Phönix aus der Asche auferstehen wird!

Wie einst zu Zeiten des

HEILIGEN RÖMISCHES REICHES DEUTSCHER NATION

Ich bin nicht mehr der Jüngste aber ich hoffe diesen Tag noch erleben zu können.
Nicht Aufgeben, nicht die Hoffnung verlieren, Wehrt euch
DEN IHR SEID ÖSTERREICH!!!!!
Danke!

53
26

Ich glaube die Narren-Zeile "wolle ma se reinlasse?" hat einen sehr bitteren Beigeschmack dieses Jahr beim Koelle Karneval. Ihr habt schon zu viele "reingelasse". Ihr seid wirklich Narren. Anstatt Karneval zu machen solltet ihr lieber nach Berlin fahren um beim Bundestag gegen dieses Merkel-Verbrecher-Regime zu demonstrieren.

31
28

Wird jetzt auf Anordnung von Merkel und Faymann das ganze Jahr zelebriert:
Wollen mer se rein lasse - rein mit ihnen!
Heißt jetzt:
Wir wollen sie herein lassen(hereinschleusen) - "räffjutschis wellkamm"!
Manche von uns wollen jedoch nicht "mitfeiern", das sind aber nur die ewig Gestrigen,
unbunten Rassisten und rechten Hetzer, die von hochlöblichen Vertretern der iuris prudentia (vom Justizminister z.B.) noch zur Räson gebracht werden sollen, indem man bald ganz DE zur "Rechts"-freien Zone erklärt.
Mit Hilfe von traumatisierten Kulturbereicherungen a`la Kölner Sylvesternacht!

Bild des Benutzers Tea Party
Bild des Benutzers Tea Party
58
24

Die Bürgermeisterin von Köln, Reker, hat sinngemäß bekundet, dass man die Ärmsten eben nicht provozieren darf und bestimmte Gegenden am besten meidet. Wie das bei Bahnhöfen funktionieren soll, hat sie verschwiegen.
Dort wurden Frauen trotz züchtiger Winterbekleidung Opfer dieser in jeder Hinsicht Enthemmten. Wie wird das erst im Sommer - z. B. auf der Donauinsel - sein?

65
25

 
Selbst die BBC berichtet darüber, dass die Vergewaltigungs-Orgie durch Neger an deutschen Frauen ORGANISIERT war:
 
"BBC adds that what is particularly disturbing is that the attacks appear to have been organised. Around 1,000 young men arrived in large groups, seemingly with the specific intention of carrying out attacks on women."
 
http://www.zerohedge.com/news/2016-01-05/germany-shock-after-monstrous-a...

Freiheit für Österreich!

Bild des Benutzers Tea Party
Bild des Benutzers Tea Party
47
23

Auch die heimischen Blätter trauten sich erst zu berichten als sie "von oben" die Erlaubnis erhielten bzw. es sich nicht mehr leugnen ließ. Beim KURIER prallt immer noch alles ab. Der hatte heute eine "Nonsens-Schlagzeile" als Aufmacher. Über Köln berichtete er im Kleingedruckten.....

66
23

...der Kölner Karneval (und nicht nur der) ist tot. Bedankt Euch bei den von den Staatslügenmedien verdummten Wählern und speziell für Köln bei einer kaputtgesparten Polizei, die diesen Namen nicht mehr verdient. Von einer völlig überforderten OB-Darstellerin (eine Armlänge Abstand...) ganz zu schweigen.
Wer sich als Frau jetzt noch aufgrund des Karnevals (z.B. "Schmotziger Dunschtich", Umzug) in die Multi-Kulti-Jauchegruben a la Köln begibt, ist selber Schuld - so werden es die Bereicherer auffassen...

27
77

gehören internationale Sanktionen der Gutmenschenstaaten verhängt!
Die Germanen fühlen sich ja nicht gut, wenn sie mal ein paar Jahrzehnte beim Völkermord pausieren.

76
26

ist jetzt auch, dass die linken Zecken auf einmal nach der Polizei schreien, nachdem ihre "Welcome"-Lieblinge die geschenkten Teddies nicht mehr zu würdigen scheinen und sich lieber den Überbringerinnen widmen...da soll dann die sonst so "rechte" Polizei ihren Arsch riskieren, um die "Autonomen" aus der Scheiße zu holen...Soll doch bitte der schwarze Block das bunte Karnevalstreiben bewachen, die können mit Gewalt eh gut umgehen!

93
30

"Gestern noch geklatscht, heute schon begrapscht"

Seiten