Der Schrecken ist nicht vorbei: Frau (31) in Leipzig von Sex-Mob sexuell missbraucht

Acht Tage nach den Übergriffen in Köln schlug der ausländische Sex-Mob auch auf dem Leipziger Hauptbahnhof zu. Foto: Maja Dumat / flickr (CC BY 2.0)
Acht Tage nach den Übergriffen in Köln schlug der ausländische Sex-Mob auch auf dem Leipziger Hauptbahnhof zu.
Foto: Maja Dumat / flickr (CC BY 2.0)
11. Januar 2016 - 12:21

Wer geglaubt hat, dass die Ereignisse in der Silvesternacht in den deutschen und österreichischen Städten einmalige Vorfälle waren, der hat sich getäuscht. Wie die Dresdner Morgenpost berichtet, wurde am vergangenen Wochenende eine Frau am Bahnhof in Leipzig von mindestens 15 Männern aus dem arabischen Raum massiv bedrängt und von mindestens zweien sexuell genötigt. Die mutmaßlichen Täter wurden gefasst, jedoch rasch wieder auf freien Fuß gesetzt. 

Amtsbekannte Asylanten fassten Frau zwischen Beine

Die beiden laut Polizei bereits amtsbekannten Männer aus Libyen und Tunesien sollen mit Komplizen die 31-jährigen Frau umringt und ihr zwischen die Beine an ihre Geschlechtsteile gegriffen haben. Höchstwahrscheinlich legten sie es auf eine Vergewaltigung an. Die Frau konnte sich von der Gruppe jedoch losreißen und floh in eine nahegelegene Polizeistation. Dort war die Polizei bereits wegen der Gruppe aus Nordafrika und dem Nahen Osten alarmiert worden, da ein Passant bestohlen wurde. Auf der Polizeiwache kam es dann zur Gegenüberstellung, bei der die Frau ihre Peiniger sofort erkannte.

Gegen die Tatverdächtigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Der Staatsanwalt verfügte jedoch, dass beide wieder auf freien Fuß zu setzen seien. Ihr Aufenthaltsort ist seither unbekannt, ebenso wie der Aufenthaltsstatus und die Personalien, da an den Identitäten gezweifelt wird. 

Die Leipziger Volkszeitung schrieb, dass die Polizei ihre Aussage von Samstagabend, wonach es sich bei den Angreifern um Asylwerber gehandelt habe, korrigiert hat. Vielmehr sei unklar, welchen Aufenthaltsstatus die Männer haben.

Sicherheitslage außer Kontrolle

Es scheint, als hätten Politik und Justiz von den Verbrechen, die nicht nur in der Silvesternacht Deutschland und Österreich erschütterten, nichts gelernt. In einem Gastbeitrag in den Deutschen Wirtschaftsnachrichten schreibt der frühere Chef des österreichischen Verfassungsschutzes, Gert Polli, die Sicherheitslage in Deutschland sei außer Kontrolle. Polli hält einen radikalen Kurswechsel der deutschen Einwanderungspolitik für unerlässlich. Die neuartigen Phänomene der Massenkriminalität könne nicht mehr vor der Bevölkerung verheimlicht werden.

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

29
25

annehmen, dass die Staatsanwälte genötigt werden, von wem auch immer, ihr Urteilsvermögen proislamisch zu verkünden. Allahu Akbar....

Exodus

26
34

der Politik nicht, aber offensichtlich liegt hier was im Argen. Schuld ist prinzipiell immer die Politik. Polizei und Staatsanwaltschaft sind nur deren Handlanger. Die Suspendierung des Köllner Polizeichefs ist wohl der Gipfel der Frechheit. Die Polizei wird ständig wergen "unverhältnismäßigen Eingreifens" kritisiert. Somit wird sie am Schauplatz zum Fotografen degradiert. Im Nachhinein wird dann mühsam recherchiert. Welch eine Idiotie!

Bild des Benutzers Aconitum napellus
Bild des Benutzers Aconitum napellus
40
31

Mich würde es nicht wundern, wenn die Angehörigen der Frau
dem sog. Staatsanwalt die Eier dislozieren und ihn auf einem
Misthaufen entsorgen würden......

35
31

Libyen und Tunesien sind Unruheherde - keine Frage. Sie wurden allerdings auch von der eigenen Bevölkerung dazu gemacht:
=> Kein Kriegsgebiet nach der Genfer Konvention,
=> kein Asylgrund.
Sollte doch ein Asylgrund vorliegen, muß dieser sofort aufgrund der gesetzten kriminellen Aktionen aberkannt und dieses Gesindel abgeschoben werden. Sollen doch ihre arabischen Brüder sich um diesen Abschaum kümmern.
Die Identitäten werden angezweifelt? Das kann ja nur bedeuten, daß hier (wieder einmal) ein Zuzug ohne Kontrollen erfolgt ist. Und so etwas beläßt man auf freiem Fuß?
Das gesamte zuströmende Gesindel gehört in Lager verfrachtet. Sollte es keine gültigen Papiere vorweisen können - Tritt in den Arsch und sofortige Abschiebung.
Noch besser: Umwidmung der Mittel für Entwicklungshilfe und ähnlichen Schwachsinn für die Aufrüstung von Militär, Marine und Polizei, um die Sicherung der Außengrenzen der EU endlich zu verwirklichen.

Bewahrer (...) vor fremden Janitscharen (Teil des Wappenspruchs, 1618)

Bild des Benutzers Strawanzer
Bild des Benutzers Strawanzer
33
30

... lassen durch ihre Handlanger bei der Polizei verkünden, dass die "
Sylvester-Nacht" eine "abgesprochene Aktion" war ...

Nur um sich zu ersparen, die Wahrheit zu sagen.

Wahrheit und Tatsache ist nämlich, dass es KOLLEKTIVES ALLTAGSVERHALTEN DIESER VÖLKER ist.

Das weiß jeder Mensch, der Erfahrung mit und in solchen Ländern hat. Es sind TYPISCH ISLAMISCHE LÄNDER !!! Das ist eine UNUMSTÖSSLICHE TATSACHE !!!

Das BESTÄTIGEN auch, unabhängig von einander, ALLE fachlich bestens informierte Spezialisten. Viele von diesen haben das auch mehrfach in Büchern geschrieben.
Auch Frau Karin Kneissl, die mehrer Monate in solchen muselmaischen Ländern lebt, schrieb im Jahr 2012 genau dieses Thema. Frau Kneissl ist eine international anerkannte Nahost-Expertin.

Mehrfach brachte es auch Peter Scholl-Latour zum Ausdruck, der seit den 1950er-Jahren bis zu seinem Tod im Vorjahr mit allem was Rang und Namen in muselmaischen Ländern hat, in engstem Kontakt stand.

Muslim KOLLEKTIVES ALLTAGSVERHALTEN

.
... weil Strawanzer mehr wissen

Bild des Benutzers Strawanzer
Bild des Benutzers Strawanzer
33
29

... DARF BEI UNS NICHT PLATZ GREIFEN !!!

Das ist nicht nur ABARTIG, sondern auch KRIMINELL !!!
Und wer behaupten will, dass es nur Ausnahme-Fälle sind, LÜGT UND FÜHRT DIE MENSCHEN IN DIE IRRE !!!

Hier erinner ich an die 1400 EINTAUSENDVIERHUNDERT (!!!) VERGEWALTIGTEN KINDER Großbritannien - verübt VON MUSLIMISCHEN MIGRANTEN AUS PAKISTAN UND ANDEREN ÄHNLICHEN LÄNDERN !!!

Hier erinnere ich auch an die TYPISCH MUSLIMISCHEN "GESELLSCHAFTS-SPIELE" MIT KINDERN !!!

"BACHA BAZI" - IN DEN M EISTEN MUSLIMISCHEN LÄNDERN GELEBTER ALLTAG !!!

Sehen und hören Sie selbst

https://www.youtube.com/watch?v=wzfA65TC4qk

... DARF BEI UNS NICHT PLATZ GREIFEN !!!

Das ist nicht nur ABARTIG, sondern auch KRIMINELL !!!
Und wer behaupten will, dass es nur Ausnahme-Fälle sind, LÜGT UND FÜHRT DIE MENSCHEN IN DIE IRRE !!!

Hier erinnere ich an die 1400 EINTAUSENDVIERHUNDERT (!!!) VERGEWALTIGTEN KINDER Großbritannien - verübt VON MUSLIMISCHEN MIGRANTEN AUS PAKISTAN UND ANDEREN ÄHNLICHEN LÄNDERN !!!

.
... weil Strawanzer mehr wissen

Bild des Benutzers Strawanzer
Bild des Benutzers Strawanzer
30
30

.... HUNDERTE VERGEWALTIGUNG BEGANGEN - und zog es vor, mit Kindern zu kopulieren.

Zu dem auch mit EIGENEN HÄNDEN ÜBER 600 MENSCHEN ERMORDET !!!
Stellen Sie sich das nur mal vor - EIN MENSCH, in einem Leben SECHSHUNDERT MENSCHEN ERMORDET.

Ich gehöre keiner Religion an, doch wenn ich hier Jesus zum Vergleich anführe, so war das gerade mal ein Heiliger, der paar Liter Wein pantschte.

NEIN - DAS HATTEN WIR IN ÖSTERREICH SO NIE - IN EUROPA NICHT - UND DIESSE VÖLKER GEHÖREN NICHT HIER HER !!!

Das bringt diese Unsitten mit, und außerdem UNFRIEDEN FÜR ALLE ZEITEN !!!

Wer das fördert ist eindeutig MITTÄTER !!!

.
... weil Strawanzer mehr wissen

30
31

es unter Anderem in deutschen Medien: "Nach den Vorfällen in Köln wird über eine schnellere Ausweisung von straffälligen Ausländern und Flüchtlingen diskutiert. Doch dafür gibt es enge Grenzen"
Wenn es darum geht, dass die Leute herkommen, dann gibt es keine Grenzen mehr.
Aber wenn es darum geht, straffällig gewordene Flüchlinge/Migranten auszuweisen, dann gibt es sogar "enge Grenzen".
Zusammengefasst: jeder Krimielle dieser Welt kann nach D kommen, und darf sich fast sicher sein auch bleiben zu können.

26
27

Deswegen kann auch die Merkel´sche-Strategie,alle Hereinstömende erstmal ungehindert strömen zu lassen,um sie dann- nach einer vorgetäuschten Überprüfung- ganz gesetzeskonform--->> NICHT <<-abzuschieben,als vorsätzliche Täuschung,als planmäßiges Verbrechen erkannt werden.Wenn auch schon der gut aufgeklärte,angeblich "Asylsuchende" viele Tricks kennt um nicht diese dekadente Republik voller krimineller Idioten verlassen zu müssen,obwohl selbst die Gesetzeslage dies verlangt,kann es dennoch ab und an geschehen,daß eine Abschiebung unumgänglich scheint.Das ist dann der Zeitpunkt für die Linksgrünen-Idioten und andere psychisch und geistig defekte Gutmenschen und gekaufte Rechtsverdreher Gesetz und neugeschaffene Verordnungen in ihrem Sinne zu interpretieren.Das Sträuben der für diese Flut Verantwortlichen und deren "Willkommen-Blöker" gegen eine Überprüfung der Rechtmäßigkeit für den Aufenthalt in dieser BRD VOR dem Überschreiten der Staatsgrenze läßt ganz klar deren Zielsetzung erkennen

Bild des Benutzers Carrington
Bild des Benutzers Carrington
28
32

Wir befinden uns seit Monaten im Ausnahmezustand.
Die Behörden haben die verdammte Pflicht und Schuldigkeit dies zur Kenntnis zu nehmen.
Geschieht dies nicht, ist mit den dem Ausnahmezustand würdigen Mitteln - und seien sie noch so hart - vorzugehen.
(Jeder Militärpolizist oder verdeckter Fahnder weiss, wovon ich hier spreche).
Zur Verantwortung zu ziehen sind im Interesse der Republik und derem Fortkommen nicht nur die ausländischen Verbrecher unisono, sondern auch ihre internationalen und inländischen Helfershelfer, vom Staatsanwalt abwärts.
ÖSTERREICH DEN ÖSTERREICHERN!
FÜR ÖSTERREICH!

Seiten

//-->