Europäische Zentralbank schaltet auf Alarmstufe Rot bei Italiens Banken

Die EZB ist auf der Suche nach faulen Krediten bei italienischen Banken.  Foto: Epizentrum / Wikimedia(CC BY-SA 3.0)
Die EZB ist auf der Suche nach faulen Krediten bei italienischen Banken.
Foto: Epizentrum / Wikimedia(CC BY-SA 3.0)
19. Januar 2016 - 18:04

In der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main steigt die Nervosität. Bei zahlreichen italienischen Banken wird das Problem fauler Kredite zu einer anhaltenden Bedrohung des Finanzsystems. Auslöser der Alarmstufe ist ein Expertenkommentar der US-Investmentbank JPMorgan. So sollen nicht weniger als 200 Milliarden Euro an nur schwer zu tilgenden Krediten in den Büchern italienischer Banken stehen.

Dies hat die EZB-Bankenaufsicht nun auf den Plan gerufen: Sie fordert eine umfassende Auskunft über die Kreditstruktur im Portfolio der einzelnen Banken. Im Fokus der Bankenprüfer aus Frankfurt stehen unter anderem die Institute UniCredit, Banca Carige, Banca Popolare dell’Emilia Romagna, Banco Popolare und Popolare Milano. Bisher noch keine Post von der EZB haben bisher die Banken Intesa Sanpaolo, Popolare Sondrio und Mediobanca erhalten.

Anleger warfen italienische Bank-Aktien aus ihren Depots

Die Prüfung durch die EZB hat nun umgehend die Anlegerschaft auf den Plan gerufen. Viele Investoren haben ihre italienischen Bank-Aktien aus den Depots geworfen, da sie mit einem negativen Geschäftsjahr 2016 in diesem Segment rechnen. Als Reaktion ist der Mailänder Branchenindex gleich um 5,5 Prozent abgesackt.

Wie nervös die italienische Bankenbranche ist, hat zuletzt die verordnete Radikalkur der UniCredit für ihre östereichische Tochterbank Bank Austria gezeigt. Dort hat man ein Restrukturierungspaket ausgerollt, das nicht nur viele Filialen und Bankangestellte kostet sondern nun auch den Vorstandsvorsitzenden der Bank Austria, Willibald Cernko, zum Aufgeben gezwungen hat. 

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

Bild des Benutzers Marta aus Elblag PL
Bild des Benutzers Marta aus Elblag PL
46
244

sind Vorgänge und Entwicklungen, welche genau so im vorigen Jahrhundert schon waren. Doch besonders die regierenden Politiker tun so, als ob es nur kleine "Ausrutscher" hier und dort sind. Sie präsentieren Statistiken, Kurven-, Kreis- und weiß der Kuckuck noch an Diagrammen, reden von großen Friedens-Projekten, lassen keine Möglichkeit aus, Schönwetter-Berichte zu präsentieren, und gar viele glauben es auch so.
Doch alle zusammen wissen wir, was im vorigen Jahrhundert am Ende selbiger Vorgänge stand.

Könnte es sein, dass der Zweite Weltkrieg einen falschen Ausgang hatte?
Weil irgendwie kann man sich des Eindruckes nicht erwehren, dass es genau die selben Gruppierungen sind, welche diese Entwicklung herbei brachten, und weiter fördern.

Schade, dass es von jenen Menschen niemand mehr gibt, welche die Katastrophe im vorigen Jahrhundert von Anfang bis zum Ende durchmachten, und erlebten. Von diesen könnte man ehrliche Aussagen hören. Denn allen diesen Forschern vertraue ich nicht

kein https:// - keiner politischen Partei angehörig - politisch NICHT KORREKT, dafür MENSCH, kein Leut´
sozial- engagiert, nicht ....-istisch - weltoffen - kosmopolitisch - Heimat SEHR LIEBEND
so bin ich halt

54
244

....wo die schauspielerischen Fähigkeiten entscheidend sind. Nur die besten Darsteller kommen weiter, die Laien bleiben zurück. Fernseher, Radio und Kino haben uns zu dem gemacht was wir sind. Es zählt nur der Schein und die leere Versprechung. Mit der nackten Realität will keiner mehr was zu tun haben, da sie unattraktiv und abstoßend ist.

51
256

Ich freue mich schon sehr auf den Moment wenn alle Banken, Börsen, Aktienmärkte und sonstige satanische Einrichtungen zusammenbrechen!!!
Den dann werden sie feststellen müssen, das man Geld nicht essen kann!!!

Bild des Benutzers Richard Joseph Huber
Bild des Benutzers Richard Joseph Huber
62
247

2016 ist ein Übergangsjahr und all die Zusammenbrüche und Veränderungen geschehen nicht gleichzeitig.
Doch die Strukturen, auf der unsere Welt bisher basierte, werden nach und nach zusammen brechen.
Dies geschieht auf der realen aber auch auf einer ideologischen Ebene.
Alle bisher gültigen Ideologien, Pläne, Vorstellungen, werden sich als nicht tragfähig erweisen. Die Welt versinkt in Schulden, fast alle Länder sind bankrott oder werden gezielt in den Bankrott getrieben, die Wirt­schaft steht weltweit am Abgrund. Normal bei dem Geldsystem, das fast überall auf der Welt von denselben Krimi­nel­len beherrscht wird.
Um weiterhin an der Macht zu bleiben, braucht die Macht­elite, angeführt von den Elite-Bankern, unbedingt Chaos, Hunger, Leid und Tod, Aufstände, den Ausnahmezustand und Bürgerkrieg, denn nur wenn Europa in "Flammen" steht, was fließend in den Dritten Weltkrieg übergehen dürfte, können die im Hintergrund die Strippen ziehenden Massenmörder überleben

55
245

Das ist der Weg in die Weltherrschaft, und die Elite steht kurz vor dem Ziel.

Hagen von Tronje

42
247

Nein... jetzt fliegt das Pyramidenspiel unvorhergesehen doch bald in die Luft, ojeh...

40
265

Schmalz in die 'aar, wunderbaaar!
Müssens doch nur ihre Freundin die Ferkel Angie anrufen, dass sie ein Rettungspaketerl schickt.
Liebe Gnocchis, IHR SCHAFFT DAS!!!!

//-->