Extremsportler Felix Baumgartner vermutet Idioten in der Bundesregierung

Der Extremsportler Felix Baumgartner (jener Mann, der aus der Stratosphäre mit einem Fallschirm abgesprungen ist), sorgt mit einem Facebook-Eintrag  für Aufsehen. "Ein Land, in dem Angeln ohne Angelschein rechtlich bestraft wird und Menschen ohne Pass die Grenze überqueren, können nur Idioten regieren", schreibt er da. Dass Baumgartner unsere Regierungspolitiker als Idioten bezeichnet, passt der Kronen Zeitung jedoch so gar nicht. Krampfhaft und mit unrichtigen Argumenten versucht man, ihn zu widerlegen. Sogar, dass er nun in der Schweiz lebt, macht man ihm zum Vorwurf. Merkwürdig: Als der ebenfalls in der Schweiz wohnhaft gewesene Udo Jürgens über die FPÖ hergezogen war, konnte man dergleichen in der "Krone" nicht lesen.

Illegaler Grenzübertritt wird nicht geahndet

Tausende Völkerwanderer haben bis zuletzt unsere Grenze überquert, ohne auch nur auf irgendeine Weise registriert worden zu sein. Wohl keiner wurde nach einem Reisedokument gefragt, wie das zur Erhaltung der Sicherheit und Ordnung im Lande nötig gewesen wäre. Die wenigen vorhandenen Sicherheitsorgane wurden überrannt, und anstatt unser Heer das Land gegen ungebetene Eindringlinge schützen zu lassen, wurden die Soldaten als Willkommenskultur-Grüßauguste missbraucht. Wie soll man also einen Kanzler, eine Innenministerin, einen Verteidigungsminister bezeichnen, die in dieser Extremsituation völlig überfordert sind und die Bevölkerung im Stich lassen?

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link