Nur 20 Monate unbedingt: Afghane vergewaltigt 72-jährige Pensionistin

Nur 20 Monate unbedingte Haft für einen afghanischen Vergewaltiger. Foto: Mattes/Wikimedia(PD)
Nur 20 Monate unbedingte Haft für einen afghanischen Vergewaltiger.
Foto: Mattes/Wikimedia(PD)
28. Januar 2016 - 6:47

20 Monate unbedingte Haft für einen 18-jährigen Afghanen, der eine 72-jährige Pensionistin brutal vergewaltigt hatte. Der Mann ist am Mittwoch am Landesgericht Wiener Neustadt rechtskräftig verurteilt worden und muss dem Opfer 5000 Euro Schmerzensgeld zahlen. Obwohl sich der Vorfall schon vor längerem ereignet hat, ist die ältere Dame noch immer schwer gezeichnet. Am 1. September 2015 ging sie mit ihrer Hündin entlang der Schwechat spazieren. Dort vergnügten sich gerade zwei Asylwerber aus dem Traiskirchner Aufnahmezentrum im Wasser und sprachen die alte Frau an.

DNA-Spuren klärten die Tat auf

Am Anfang zeigten sich die beiden Männer noch sehr nett und halfen der Frau über den Rand der Böschung hinaufzuklettern. Doch dann kam es ganz anders: Einer der Männer fiel über die Dame her und verging sich schlussendlich an ihr. Aufgrund von DNA-Spuren konnte dem Täter bereits nach kurzer Zeit die anale Vergewaltigung einwandfrei nachgewiesen werden. Der Afghane machte sich auch gar nicht die Mühe, die Tat zu leugnen. Als Einwand wurde von ihm lediglich vorgebracht, dass er betrunken gewesen sei. Sein Begleiter gab an, nichts über den Vorfall zu wissen.

„Aufgrund der Intensität des Verbrechens und der massiven Gewalt war es unmöglich, auch nur einen Teil der Strafe bedingt nachzusehen", begründete Richterin Petra Harbich das milde Urteil, wie die Kronenzeitung berichtet. Sowohl vom Täter als auch von seinem Rechtsanwalt wurden Urteil und Schmerzensgeld sofort akzeptiert.

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

51
139

20 Monate ???????? Ich glaub ich spinn. Diese Ausgeburt gehören min 10 Jahre.
Da sieht man wieder was unsere Justiz vom eigenen Volk hält, die Richterin ist nicht ganz Dicht. Eine Frau als Richterin und die gibt ihm 2 Jahre????? Die soll gleich mit ihm in einer Zelle die Zwei Jahre verbringen.
Schämt sie sich nicht was für eine Herabwürdigung des Opfers durch ersten eigene Bürger und noch von einer Frau das schlägt dem Fass dem Boden aus da kann man nur den Kopf schütteln.

P.S. Passt auf eure Frauen auf.

54
134

Schmerzensgeld? Ebenso.
Am besten wäre es, diesem Idioten den Schwanz abzuschneiden und zu 20 Jahren Zwangsarbeit (ohne Chance auf Begnadigung) zu verdonnern. Als eine der ersten Verpflegungen dürfte er dann seinen "Glücksbringer" auffressen.
Wäre auch eine durchaus überlegenswerte Maßnahme für alle heimischen, in diese Richtung veranlagten, Idioten.

Bewahrer (...) vor fremden Janitscharen (Teil des Wappenspruchs, 1618)

Bild des Benutzers Haberfeldtreiber
Bild des Benutzers Haberfeldtreiber
55
142

... gelebter kollektiver Alltag - und nicht nur von Afghanen.
Die derzeit in Großbritannien abgehandelten Fälle werden von unseren Österreichischen Medien gerade mal auf Seite 37 links unten in einer Fußzeile erwähnt - wenn überhaupt.

1400 (EINTAUSENDVIERHUNDERT) solcher MISSBRAUCHS-Fälle an Kindern allein nur in Rotherham, einer Stadt in Nord-England.
Seit 1997 bis vor relativ kurzer Zeit (ich glaub 2013, oder 2012) treibt ein Netzwerk von Pakistani´s, etc. ein Unwesen, das so in ganz Europa niemals sein würde.
Mehrheitlich Männer, doch auch Frauen sind unter den vielen Tätern.

Suchen Sie selber bei Google - das WWW ist voll mit TATSACHEN dieser Art.
Durchwegs und ausschließlich aus jenen Ländern und Völkern, wo das zum "ganz normalen KOLLEKTIV GELEBTEN ALLTAG gehört". Was nicht auf meinem "Mist" gewachsen ist.

https://www.youtube.com/watch?v=wzfA65TC4qk

https://www.youtube.com/watch?v=1NiMwf85amc&list=PLbuVs6aqKptEUApHAfFgMj...

viele hunderte TATSACHEN-BILDBERICHTE

... raucha, saufa, und vogel wuide Weiba, schlof am Tog,
mei ganzes Leben is a Haberfeld-Rock
( https://youtu.be/vjd-uerAMEI )

61
142

dass Triebtäter entmannt wurden?

Exodus

Bild des Benutzers Haberfeldtreiber
Bild des Benutzers Haberfeldtreiber
44
146

... so viele Sauschneider in Österreich, welche diesen Gräueltaten ein effizientes Ende mit nachhaltiger Wirkung setzen können.

Bei uns wird von den Gräueltaten des IS genau dieser Art berichtet.

Doch wo ist der Unterschied ???
Beim IS werden´s wohl auch nicht viel mehr sein, als etwa die 1400 Kinder in Rotherham.

Zählen wir nur jene Gräueltaten zusammen, welche nur in den Metropolen der EU-Staaten JEDEN TAG BEGANGEN WERDEN.

Sind wir nicht schon MITTENDRIN im Geschehen der IS-Gräuel ????

Diese Frage ist mehr als nur legitim.
Und die Antwort darauf sollte uns eigentlich in größten Schrecken versetzen.

... raucha, saufa, und vogel wuide Weiba, schlof am Tog,
mei ganzes Leben is a Haberfeld-Rock
( https://youtu.be/vjd-uerAMEI )

Bild des Benutzers Aconitum napellus
Bild des Benutzers Aconitum napellus
73
143

Der Kerl wird eine Matratze im Gefängnis anzünden und von irgendeinem
vertrottelten Psychiater Haftunfähigkeit bescheinigt bekommen - und draußen ist
er. So geschehen vor Jahren in Innsbruck bezgl.eines rauschgifthandelnden
Marokaners. Und die 5.ooo...ich lach mich krumm......
Nicht nur die Politiker, auch die Justiz führt Krieg gegen das eigene Volk
Pfui Daibel

Bild des Benutzers Haberfeldtreiber
Bild des Benutzers Haberfeldtreiber
49
139

... nachgeordneten Berufungs-Gerichte ihre Amtsführung aufnehmen.
Der "Rückstau" bei rechtmäßig abzuschiebenden Straffälligen Figuren nähert sich der Einhunderttausend-Marke.
Denn es sind nicht nur jene, die in Österreich straffällig wurden, und von einer Abschiebung gesetzeswidrig abgesehen wird, sondern auch personenstandsmäßig und statistisch überhaupt nicht erfassten illegal aufhältigen Figuren, die zwecks Verhinderung von Konsequenzen sich aus dem Westen und Norden von Europa zu uns zurück gezogen haben.
Weil es sich längst herumgesprochen hat, dass die Chancen in Österreich sehr hoch sind, nicht entdeckt zu werden.
Manchmal könnte vielleicht sogar schon eine schlechte Fotokopie von Dokumenten eines rechtmäßig hier aufhältigen Landsmannes genügen, um bei einer "Kontroll-Absperrung" bei der Wiener U-Bahn als "sauber" durchzugehen.
Zumindest lauschte ich vor paar Monaten einem Gespräch zwischen zwei Schwarzen in Wien, wo das als "Wundermittel" besprochen wurde.

... raucha, saufa, und vogel wuide Weiba, schlof am Tog,
mei ganzes Leben is a Haberfeld-Rock
( https://youtu.be/vjd-uerAMEI )

Bild des Benutzers Aconitum napellus
Bild des Benutzers Aconitum napellus
51
143

Der Kerl wird eine Matratze im Gefängnis anzünden und von irgendeinem
vertrottelten Psychiater Haftunfähigkeit bescheinigt bekommen - und draußen ist
er. So geschehen vor Jahren in Innsbruck bezgl.eines rauschgifthandelnden
Marokaners. Und die 5.ooo...ich lach mich krumm......
Nicht nur die Politiker, auch die Justiz führt Krieg gegen das eigene Volk
Pfui Daibel

Bild des Benutzers Haberfeldtreiber
Bild des Benutzers Haberfeldtreiber
61
150

Was in keiner Weise die Schuldfähigkeit einschränken soll. Ganz im Gegenteil sogar - denn gerade dann wäre es Grund und Anlass, das gerade in Afghanistan genau auf solche Taten ausgerichtete KOLLEKTIVE ALLTAGSVERHALTEN des gesamten Volkes zu überdenken. Dahin gehend, ob man selber so wird, wie man es vielleicht als "Opfer" selber erlebte.

"BACHA BAZI" - nicht nur in Afghanistan ein FIXER BESTANDTEIL DES KOLLEKTIVEN ALLTAGES !!!
Und kollektives Verhalten ist im Naturell JEDES MENSCHEN

Jeder - absolut jeder und jede - hat sein / ihr Naturell mit sich - egal, wohin auch immer man das physische Dasein geografisch verlagert.

"BACHA BAZI" ist in allen Teilen der Welt, in allen Regionen dieser Volks Kulturen eine "kollektive Normalität".
Es kann nicht sein, dass die Rechtsprechung dahin gehend RELATIVIERT wird.

Ein Österreicher könnte sich bereits strafbar machen, wenn er sich im Büro am Kopierer hinter einer Frau anstellt - Afghane erst ab dem 11. Finger in der Scheide - SO NICHT !!!

... raucha, saufa, und vogel wuide Weiba, schlof am Tog,
mei ganzes Leben is a Haberfeld-Rock
( https://youtu.be/vjd-uerAMEI )

69
146

Österreichischen Justiz besteht hauptsächlich aus Alt-68igern die in ihrer Studentenzeit nichts anderes getan haben als zu demonstrieren, auf die Polizei loszugehen und mit Steinen zu werfen. Was soll man von denen schon erwarten. Die afghanische Kreatur gehört öffentlich an den Eiern aufgehängt.

Seiten

//Think Clever Media