Bill Cosby wurde wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt.

Foto: Bild: The World Affairs Council of Philadelphia / Wikimedia (CC BY 2.0)
Bill Cosby: Anklage wegen sexuellen Missbrauchs eingebracht

Die USA hat einen neuen Skandal in der Filmbranche. Der US-Komiker und Schauspieler Bill Cosby wurde angeklagt. Der Richter Steven O’Neill hat in Norristown im Bundesstaat Pennsylvania die Anklage zugelassen. Die Strafbehörden werfen dem 78-Jährigen schwere sexuelle Nötigung vor, die er 2004 an einer Universitätsmitarbeiterin vollzogen haben soll. Cosby soll die junge Frau unter Drogen gesetzt und dann missbraucht haben soll. Die Staatsanwaltschaft geht von einem Strafrahmen von bis zu zehn Jahren und einer Geldstrafe von bis 25.000 US-Dollar aus.

50 weitere Frauen beschuldigen Cosby sexueller Übergriffe

Die nun angeklagte Sexualstraftat ist nur die Spitze des Eisbergs. Insgesamt haben schon mehr als 50 Frauen Beschuldigungen gegen Cosby wegen sexueller Übergriffe erhoben. Unter den mutmaßlichen Opfern finden sich Mitarbeiterinnen aus der Film- und Showbranche, Models und Kellnerinnen. Viele Fälle reichen bis in die sechziger Jahre zurück – fast alle sind verjährt. Jüngst wurden deshalbd Verfahren in zwei Fällen eingestellt.

Der Schauspieler stellt alle angeblichen Übergriffe in Abrede. Viele Amerikaner halten die Anschuldigen jedoch für realistisch. Cosby gilt somit derzeit als das hässliche Gesicht des schwarzen Amerikas. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link