Vilimsky zu Patrioten-Fraktion: „Es klopfen bereits weitere Nationen an unsere Tür!“

Nach dem großen Kongress in Mailand könnte der patriotischen EU-Fraktion „Europa der Nationen und der Freiheit“ (ENF) bald weiterer Zuwachs ins Haus stehen. Der Gruppe, die im Juni 2015 gegründet wurde, gehören derzeit Mandatare aus acht EU-Staaten an. Der freiheitliche EU-Delegationsleiter Harald Vilimsky zeigt sich in einem Interview mit FPÖ-TV zuversichtlich, dass sich die Gruppe schon bald vergrößern könnte: „Es klopfen bereits weitere Nationen an unsere Tür.“

Es gebe in Summe drei Fraktionen im EU-Parlament, die den Zentralismus massiv ablehnen würden, so Vilimsky. Außer der ENF sind das die vom Briten Nigel Farage angeführte Fraktion „Europa der Freiheit und der direkten Demokratie (EFDD) sowie die „Europäischen Konservativen und Reformer“ (ECR). „Was mich freut, ist, dass es gelungen ist, mit diesen Fraktionen sehr gute Gesprächsinhalte zu finden und eine gemeinsame Zukunft anzudenken“, betont der FPÖ-Generalsekretär eine aktuell gute Zusammenarbeit über die Fraktionsgrenzen hinweg.

HC Strache zu Gast bei AfD in Düsseldorf

Ausfluss dieser guten Kooperation ist auch der für kommenden Samstag, 13. Februar, geplante Auftritt von FPÖ-Obmann HC Strache bei der von der EU-Fraktion ECR organisierten Veranstaltung „Europäische Visionen – Visionen für Europa“ in Düsseldorf. Dort wird er ebenso sprechen wie die beiden AfD-Politiker Frauke Petry und Markus Pretzell sowie der Chef der slowakischen SaS-Partei, Richard Sulik. Sowohl AfD als auch SaS gehören im EU-Parlament der ECR-Fraktion an.

Unzensuriert-TV berichtet in seiner aktuellen Ausgabe über den Kongress der Patrioten in Mailand unter dem Motto „Ein anderes Europa ist möglich“.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link