Hunderte wütende Reaktionen auf Focus-Artikel gegen AfD

Das deutsche Magazin Focus hat letzten Sonntag einen Artikel herausgebracht, in dem ausdrücklich zur Teilnahme an den Wahlen auffordert wird – mit dem Hintergrund, die AfD zu schwächen: "Gehen Sie wählen – Lassen sie den Extremen keinen Raum", titelt das Blatt mit dem Hashtag #gehtwählen.

"Gehen Sie wählen" – gegen Rekordwerte der AfD

"Die AfD steuert auf Rekordwerte zu. Rechtspopulisten und Rechtsextremisten gewinnen an Unterstützung. Wehren Sie sich dagegen, gehen Sie wählen!" – so beginnt der Artikel, der in aller Kürze zusammenfasst, dass auch die politisch uninteressiertesten Bürger gefragt sind, um "Rechtspopulisten und Rechtsextreme" nicht an Stärke gewinnen zu lassen.

Gerade diese auf Social Media ausgerichtete Kampagne ging jedoch nach hinten los: Innerhalb kürzester Zeit hatten sich auf der eigenen Facebook-Seite, wo ein Link zum Artikel gepostet wurde, hunderte wütende Kommentare gesammelt, die die unverschämte Manipulation des Blattes kritisierten. Angesichts der Flut an Vorwürfen sahen sich die Social Media-Verantwortlichen zur Schadensbegrenzung gezwungen: Sie löschten einfach den Post und veröffentlichten ihn erneut. Doch auch hier sehen die Reaktionen nicht anders aus – dazu kommt noch die Wut über den plumpen Zensurversuch:

 

 

#gehtwählen – Bitte teilen

Posted by FOCUS Online on Sonntag, 7. Februar 2016

 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link