Vergewaltigte Sozialistin bedankt sich bei Flüchtlingen

Die Linksjugend Solid fordert grenzenlose Solidarität mit Flüchtlingen. Wie weit diese Solidarität geht, zeigt Bundessprecherin Selin G., die sich nach ihrer Vergewaltigung entschuldigte. Foto: Flickr: sozialistischealternativesav / CC BY 2.0
Die Linksjugend Solid fordert grenzenlose Solidarität mit Flüchtlingen. Wie weit diese Solidarität geht, zeigt Bundessprecherin Selin G., die sich nach ihrer Vergewaltigung entschuldigte.
Foto: Flickr: sozialistischealternativesav / CC BY 2.0
12. Februar 2016 - 22:40

Die Vergewaltigungsepidemie, die mit der sogenannten Willkommenspolitik einhergeht, macht auch vor den Befürworterinnen nicht Halt. Ende Jänner traf es eine Bundessprecherin (es gibt derlei mehrere) der "Linksjugend Solid" in Deutschland. 

Der Fall der Jungpolitikerin, Sozialistin und angeblichen Feministin zeigt die obskure Gedankenwelt solcher Frauen auf. Nachdem Selin G. verständlicherweise Anzeige bei der Polizei erstattete, entschied sie sich dafür, sich bei den männlichen Flüchtlingen zu entschuldigen - weil die von ihnen begangene Tat zu "Rassismus" führen könnten.

„Danke, dass es dich gibt - und schön, dass du da bist!“

Drei Männer sollen es gewesen sein, die die linksextreme Jungpolitikerin in den Abendstunden des 27. Jänner in einer Parkanlage in Mannheim vergewaltigt haben, wie die örtliche Polizei via Presseaussendung mitteilte.
Kurz darauf, in der Nacht auf den 30. Jänner verfasste G. folgende Entschuldigung auf ihrer Facebookseite:

Lieber männlicher Geflüchteter,
vermutlich in meinem Alter. Vermutlich ein paar Jahre jünger. Ein bisschen älter.
Es tut mir so unfassbar Leid! Vor fast einem Jahr habe ich die Hölle gesehen, aus der du geflohen bist. Ich war nicht direkt am Brandherd, aber ich habe die Menschen in dem Flüchtlingslager in Südkurdistan besucht. Habe alte Großmütter gesehen, die sich um zu viele elternlose Kinder kümmern müssen. Ich habe die Augen dieser Kinder gesehen, einige haben ihr Leuchten nicht verloren. Ich habe aber auch die Kinder gesehen, deren Blick leer und traumatisierend war. Ich habe mir von ca 20 ezidischen Kindern in ihrem Matheunterricht arabische Schriftzeichen zeigen lassen und weiß noch, wie ein kleines Mädchen angefangen hat zu weinen, nur weil ein Stuhl umfiel.Ich habe einen Hauch der Hölle gesehen, aus der du geflohen bist.
Ich habe nicht gesehen, was davor geschehen ist und auch deine strapaziöse Flucht habe ich nicht miterleben müssen.
Ich bin froh und glücklich, dass du es hierher geschafft hast. Das du den IS und seinen Krieg hinter dir lassen konntest und nicht im Mittelmeer ertrunken bist.
Aber ich fürchte, du bist hier nicht sicher.Brennende Flüchtlingsunterkünfte, tätliche Angriffe auf Refugees und ein brauner Mob, der durch die Straßen zieht.
Ich habe immer dagegen angekämpft, dass es hier so ist.
Ich wollte ein offenes Europa, ein freundliches. Eins, in dem ich gerne leben kann und eins, in dem wir beide sicher sind. Es tut mir Leid.
Für uns beide tut es mir so unglaublich Leid.Du, du bist nicht sicher, weil wir in einer rassistischen Gesellschaft leben.
Ich, ich bin nicht sicher, weil wir in einer sexistischen Gesellschaft leben.
Aber was mir wirklich Leid tut ist der Umstand, dass die sexistischen und grenzüberschreitenden Handlungen die mir angetan wurden nur dazu beitragen, dass du zunehmendem und immer aggresiverem Rassismus ausgesetzt bist.Ich verspreche dir, ich werde schreien. Ich werde nicht zulassen, dass es weiter geschieht. Ich werde nicht tatenlos zusehen und es geschehen lassen, dass Rassisten und besorgte Bürger dich als das Problem benennen.
Du bist nicht das Problem. Du bist überhaupt kein Problem.
Du bist meistens ein wunderbarer Mensch, der es genauso wie jeder andere verdient hat, sicher und frei zu sein.
Danke, dass es dich gibt – und schön, dass du da bist.

Vermutlich aufgrund des öffentlichen Drucks hat die 24-Jährige den Beitrag mittlerweile gelöscht, es kursieren jedoch nach wie vor Screenshots ihrer Entschuldigung und Danksagung an die Flüchtlinge in diversen Internetforen.

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

158
55

Die nächste Stufe bei derartigen gehirngewaschenen Spinnern dürfte dann sein: Selbstmord für Rapefugees!
Immerhin wird dann viel Wohnraum frei für die Rapefugees.
Wie gesagt, herrlich!

Bild des Benutzers Haberfeldtreiber
Bild des Benutzers Haberfeldtreiber
157
72

... noch einen blasen? Lauf dann schnell, und hol alle dein Brüder her, weil ich hätte schlaflose Nächte, wenn die mit dicken Eiern irgendwo in der Stadt einer anständigen Frau auflauern müssten - womöglich lässt diese böse Nazi-Braut euch nicht ran ..."

Schau - ich sag´s mal so. Wer KINDER-MORD befürwortet, von so einem Mistviech kannst nicht mehr erwarten.
Mich würde interessieren, ob die Partei diese Schlampe aus der untersten Kaste noch als Mitglied führt.

Solch´ ein Verhalten ist schlimmer, als wenn sie in die Partei-Kasse langt, und paar Millionen Euro stiehlt.

Mistkübel und Spuck-Napf sind geradezu klinisch reine Sachen, gegen so eine Stück Scheiße.

Die armen Eltern - ja, diese sind arm dran. Nicht einmal zu Hundefutter kannst dieses Stück Dreck verarbeiten. Frisst ja kein normaler Hund.

Vielleicht am Kebab-Spieß ? Dort is´ wurscht, was röstet - stinkt ehr alles gleich.

In Städten gibt´s viele dieser Art. Komme soeben aus Wien heim -hab´ wieder genug gesehen u erlebt

... raucha, saufa, und vogel wuide Weiba, schlof am Tog,
mei ganzes Leben is a Haberfeld-Rock
( https://youtu.be/vjd-uerAMEI )

189
62

Na, die braucht das offensichtlich! 20 Kulturbereicherer täglich bei ihr vorbeischicken!

217
66

So jemand gehört ins Irrenhaus. Wer geistig derart neben sich steht muss schwer krank sein. Vor lauter Selbsthass den Peiniger loben und sich selbst dafür entschuldigen.
Die Gehirnwäsche funktioniert tatsächlich. Auch wenns eine Ausländerin ist ich find es erschütternd.

Hagen von Tronje

162
65

Hier wird die dolchstoss legende zur traurigen realität gewandelt.
Die freiheit und den stolz die deutsche identität für sich zubewahren ,sind der gefahr der inneren zersetzung durchdiese rainbownation und refugees fanatiker mit höchster gefahr und verherrenden irreversiblen folgen ausgesetzt.
wenn wir es nicht schaffen diesem spuk ein ende zubereiten ,machen wir uns schuldig der zukunft und der zukunft unserer kinder.
Odin beschützt uns vor diesem wahnsinn!

Öffnet das tor die helden sind da,wir trinken den wein aus walhalla!

202
70

Huldigung noch so primitivster Macho-Kulturen andererseits!
Es ist das Dilemma jedes „Fortschrittlichen“ die beiden Extreme unter EINEN Hut zu bringen.
Die Junglinke hat am eigenen Leib bewiesen wie das zu bewerkstelligen geht:
Nichtduldung von Vergewaltigung (da Anzeige) bei gleichzeitiger bedingungsloser Willkommenskultur auch zwischen den Beinen (da Entschuldigung).

So unter dem Motto:
Du geiles wildes Asylantilein
schieb bloß nicht deinen Schwanz in meine Muschi rein!
Sollte dir das doch gelingen
muss ich dich zur Anzeige bringen.
Verzeih` mir, ich hab dich trotzdem lieb
und finde schön, dass es dich gibt!

183
62

würde sich vermutlich auch bedanken, wenn so ein Bereicherer Ihre 2 Jährige Tochter vergewaltigen würde, oder sie ihm gleich anbieten.

Diese Weiber haben Schuld daran, dass diese Tiere deutsche Frauen insgesamt, nicht ganz zu Unrecht, als Huren betrachten

Aber keine Sorge, so bald es hier richtig Rund geht und alles zusammen brichtm, was sehr bald sein wird, sind diese Irren die ersten, die verrecken werden. So blöd wie die sind, werden sie im Extremfall keinen Tag überleben.

157
67

kommt es noch zur Bildung einer "Brigade zur hormonellen Entstauung" mit roter oder grüner Armbinde.

61
6

..sexistische Kommentare zu bekommen. Deshalb alte Weiheit: "Heimlich sehnt sich die Emanze nach dem starken Niggerschwanze". Auf himmelschreiende Blödheit gehört noch was draufgesetzt.

62
8

Selin Gören ist Mitte 20, Tochter türkischer Arbeiter, Veganerin, alleinerziehende Mutter eines zweijährigen Sohnes. Sie war in den letzten Jahren bei Linksjugend [’solid] Baden-Württemberg aktiv. Ihre politischen Schwerpunkte sind im Moment die Solidaritätsarbeit mit Kurdistan, Refugee-Politik und Antispeziesmus (?). Außer in der Linksjugend ist Selin auch im Landesvorstand der Partei in Baden-Württemberg, Mitglied in der türkischen HDP, bei DIDF und bei der IG Metall.
Ende April 2015 wurde Selin Gören in den Bundessprecher*innenrat (=Vorstand der linksjugend [’solid]) gewählt. Die Vereinsmitglieder leiden an kollektiver Demenz!

Seiten

//Think Clever Media