Positiv gestimmt für eine stärkere Zusammenarbeit: Frauke Petry und HC Strache mit FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky (rechts).

Foto: Bild: FPÖ
Erstes “Gipfeltreffen” Strache – Petry bringt Annäherung zwischen FPÖ und AfD

Nach ihrer Gründung versuchte die Alternative für Deutschland (AfD), sich von allen politischen Kräften zu distanzieren, die vom linken Medien-Establishment als „rechts“ bezeichnet wurden – um nur ja selbst diesem Etikett zu entkommen. Dass ihr das als dem bundesdeutschen Polit-Establishment zumindest in Teilen kritisch gegenüberstehender Partei nichts nutzte, wollten Bernd Lucke und seine wirtschaftsliberalen Freunde nicht verstehen.

Nach dem Parteiaustritt Luckes nach dessen Niederlage gegen Frauke Petry beim Parteitag der AfD im Juli 2015 gewann die Partei als dezidiert patriotisch ausgerichtete Alternative massiv an Stabilität und Profil. Die AfD ist nun in der Lage, das immer größer werdenden Lager jener Wähler um sich zu scharen, die sich durch Merkels „Willkommenspolitik“ gegenüber Millionen von illegalen Einwanderern in ihrer Sicherheit und Lebensweise bedroht sehen.

Klares Profil als patriotische Alternative

Diese Profilschärfung der AfD machte nun auch ein patriotisches Treffen mit der FPÖ möglich, mit der eine Zusammenarbeit von Lucke noch kategorisch ausgeschlossen worden war. Am Samstag war es in Düsseldorf sowiet. Mehr als 1000 Gäste lauschten den Reden von Strache und Petry sowie der EU-Abgeordneten Markus Pretzell (AfD-Voristzender in Nordrhein-Westfalen) und Harald Vilimsky (FPÖ-Generalsekretär).

Stehende Ovationen für HC Strache

Schon im Zuge einer Pressekonferenz sei von Petry und Strache „die Wichtigkeit einer verstärkten Zusammenarbeit“ betont worden, heißt es im Bericht auf der FPÖ-Webseite. „Nur durch eine nachhaltige Zusammenarbeit kann die Vielfalt der europäischen Hochkulturen auf der kulturellen Basis des Abendlandes und den Werten des Christentums erhalten bleiben“, betonte der FPÖ-Obmann im Rahmen seiner Rede beim Kongress unter dem Motto „Europäische Visionen – Visionen für Europa“. Für Strache gab es vom AfD-Publikum stehende Ovationen und Unterstützung in Form von „Merkel muss weg!“-Sprechchören.

HC rockt die AfD. Top Event in Düsseldorf mit Frauke Petry #AfD

Posted by Harald Vilimsky on Samstag, 13. Februar 2016

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link