Kantine im Bürogebäude kocht nur noch halal: Kein Schweinefleisch für österreichische Gäste

In dieser Kantine im Bürogebäude Dresdner Straße 108 wurde das Schweinefleisch vom neuen Pächter aus der Küche verbannt. Foto: unzensuriert.at
In dieser Kantine im Bürogebäude Dresdner Straße 108 wurde das Schweinefleisch vom neuen Pächter aus der Küche verbannt.
Foto: unzensuriert.at
16. Februar 2016 - 12:31

Aufregung im Wiener Bürogebäude in der Dresdner Straße 108. Seit Anfang des Jahres gibt es einen neuen Pächter für die Kantine. Dieser soll Moslem sein, weshalb er die Speisekarte radikal änderte. Das Schweinefleisch wurde verbannt, obwohl das Lokal bislang überwiegend Österreicher aufsuchten. Dafür wird "halal" gekocht - und das schmeckt den Gästen überhaupt nicht. Ein Betroffener schrieb der Redaktion von Unzensuriert.at:

Ich arbeite seit einigen Jahren für ein mittelständisches Unternehmen im Büroobjekt Dresdner Straße 108. Wie ich heute in einem Gespräch mit einem Mitarbeiter dieser Kantine erfahren musste, sind Schweinefleisch-Gerichte gänzlich vom Menüplan gestrichen worden! Ich habe darauf hin erwidert, dass hier überwiegend Österreicher essen gehen, zu deren Ernährungstradition auch Schweinefleisch gehört.

"Der Chef mag Schweinefleisch nicht"

Tatsächlich ist seit der Neuübernahme des Betriebes seit Anfang des Jahres kein Schweinefleisch mehr zu bekommen. Weil von der Betreiberfirma der Kantine, der Cubique GmbH, keine Telefonnummer zu finden war, überzeugte sich Unzensuriert.at vor Ort vom Angebot und fragte nach, warum kein Schwein mehr auf die Teller kommer. "Der Chef mag Schweinefleisch nicht", sagte ein Koch der Cubique GmbH. Schnitzel gebe es, aber nur mit Putenfleisch. Außerdem werde eine Menge Vegetarisches angeboten. Eine Kontakt zum "Chef" konnte auch der Koch nicht vermitteln.

Ob der neue Pächter damit Erfolg haben wird? Im siebenstöckigen Bürogebäude sind verschiedene Firmen untergebracht. Unter anderem die Update Training GmbH, die für das AMS Sprachkurse anbietet. Deren Klientel könnte auch der neue Kundenstock der schweinefleischlosen Kantine werden.

Was ist Halal-Fleisch? Die Tiere werden – anders als nach mitteleuropäischen Standards – in Schlachthöfen ohne Betäubung mit einem speziellen Messer und mit einem einzigen großen Schnitt quer durch die Halsunterseite getötet, in dessen Folge die großen Blutgefäße sowie Luft- und Speiseröhre durchtrennt werden. Mit dem Schächten soll das möglichst rückstandslose Ausbluten des Tieres gewährleistet werden.

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

28
27

ist keine freie Religionsausübung sondern Tierquälerei!
Wo sind da die Gutmenschen?
Die Juden besitzen Atombomben und alle Annehmlichkeiten der Zivilisation, müssen aber koscher essen!
Die Mohammedaner haben Fernsehapparate und dürfen keine Bilder haben, müssen auch halal essen.
Traumatisiert beim Schweineschlachten?

http://www.youtube.com/watch?v=n1seP_nNN7A

http://www.youtube.com/watch?v=hON2ovGLc44

37
32

Wenn dort nur Österreicher essen - dann sollten diese den Laden boykottieren/umgehen.Es gibt sicher andere Möglichkeiten zum Verzehr/Imbiss ? ,,Man'' wird schon merken wenn kein Umsatz gemacht und somit keine Miete/Pacht gezahlt werden kann.

37
32

das Schöne an diesem Forum - man kann alle Kommentare noch lange Zeit zurückverfolgen und ...sonderbarerweise sind einige nicht mehr auffindbar (ich mache kl.Notitzen Datum,Uhrzeit u.zu welchem Thema ich meinen Senf geliefert habe - der Wahrheit zuliebe).

Bild des Benutzers Edelpannonier
Bild des Benutzers Edelpannonier
26
32

Googeln sie "elninjo unzensuriert", eventuell findet sich was sie suchen.
Wundern sie sich aber nicht über die zahlreichen Negativbewertungen!

"Wer ethnische Vielfalt willkommen heißt, ist einfältig."

56
31

ich bin sehr traurig was ich heute im Radio hörte, harte strafen für hasspostings sehr hart bestraft werden. find ich toll. aber dann alle-
auch die wo es heißt wir werden euch Christen abschlachten. sonst braucht sich keiner wundern das man sie nicht mag, oder?

34
100

Die Tierhaltung, und damit der Konsum tierischer Produkte, ist einer der Hauptverursacher für die größten Probleme unserer Zeit: vom Klimawandel über die Rodung der Wälder, bis hin zur Ressourcenverschwendung und Trinkwasserproblematik. Wenn Ihnen etwas an unserem Planeten liegt, leben Sie vegan.

21
33

Meine lieben Rotstrichler.
Schon gewusst, dass wegen der Tierernährung Soja angebaut wird??? Wo? Im bereits sehr stark reduzierten Regenwald. Was uns das angeht? Der Regenwald filtert unter anderem C02!!!
Dies bedeutet je mehr Co2 umso mehr Hitzeisolierung der Erde - Folge Erderwärmung und viel Regen z.B. auf Europa!Hochwasserund Stürme sind bei uns immer häufiger anzutreffen.
Wichtig für uns ist - Erkennen der Zusammenhänge.

94
49

Das Wort "Vegetarier" kommt aus dem Indianischen und bedeutet: Zu dumm zum Jagen.

93
34

Nachfolgende Informationen werden von Creditreform, Europas größter Wirtschaftsauskunftei, zur Verfügung gestellt. "CUBIQUE GmbH"

Dresdnerstraße 108
1200 Wien

Firmenbuchnummer:
FN 444391 t

Beginndatum der Rechtsform:
2015-11-26

Mitarbeiter:
5

Tätigkeitsbeschreibung:
Eingetragener Gegenstand: Gastronomie und Großhandel
Handelnde Personen:

Geschäftsführer
Herrn Aras Ramazan
Einzelperson
alleinvertretungsberechtigt

Anteilseigner:

Gesellschafter
Herrn Türkmen Göksel
Einzelperson
Anteil: 25,0000%

Gesellschafter
Herrn Türkmen Yüksel
Einzelperson
Anteil: 25,0000%

Gesellschafter
Herrn Yetisirogullari Murat
Einzelperson
Anteil: 25,0000%

Gesellschafter
Herrn Aras Ramazan
Einzelperson
Anteil: 25,0000%

Göksel Türkmen
Vorgartenstr 109 Stg 2
1020 Wien
0699 19 75 21 61

Liebe Redaktion, bitte sehr!

101
31

Tja, dann soll er keines essen! Aber er kann keine Küche führen, wenn er sich nicht nach den Geschmäckern der zahlenden Kundschaft richtet! Die Leute zahlen, damit sie das Essen bekommen, das ihnen schmeckt und NICHT dem Chef!
Man sollte ihn unbedingt für ein Seminar anmelden - "Wie führe ich ein Unternehmen richtig".
Aber ich verstehe jetzt, warum die Regierung ständig sagt, dass die Integration gut funktioniert - ja, die Integration der Österreicher! Wenn das so weitergeht, werden wir uns bald über Artikel freuen, die über Lokale berichten, wo es noch Schweinefleisch gibt ...

Seiten