Ukrainischer Ex-Nationalbankpräsident kämpft gegen Gerichtsentscheid

Serhiy Arbuzov wehrt sich gegen Verfahren in seiner alten Heimat.  Foto: Iamkrus / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)
Serhiy Arbuzov wehrt sich gegen Verfahren in seiner alten Heimat.
Foto: Iamkrus / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)
21. Februar 2016 - 8:00

Während die aktuelle ukrainische Regierung unter Ministerpräsident  Arsenij Jazenjuk vor dem endgültigen Aus steht, kämpfen ehemalige Regierungsmitglieder weiterhin gegen in ihren Augen rechtswidrige Entscheidungen. Nun hat der ehemalige Kiewer Nationalbankpräsident Serhiy Arbuzov angekündigt, wegen eines Gerichtsverfahrens den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte anzurufen. Es geht dabei um eine Voruntersuchung im Zusammenhang mit Korruptionsvorwürfen gegen den Ex-Nationalbanker. Diese hatte ein Kiewer Gericht zugelassen. 

Arbuzov geht davon aus, dass die aktuellen Machthaber in Kiew - also Jazenjuk und Co. - hinter den Gerichtsverfahren gegen seine Person stehen und diese massiv beeinflussen.

Nationalbank-Gold wurde nach Arbuzov-Abgang in die USA gebracht

Arbuzov war zwischen 2010 und 2014 Präsident der ukrainischen Nationalbank. Er zählte zu den Parteigängern von Staatspräsident Viktor Janukowitsch und war kurze Zeit sogar provisorischer Ministerpräsident. Nach dem Sturz von Janukowitsch wurde auch Arbuzov aus allen seinen Funktionen entfernt und musste nach Russland flüchten.

Unmittelbar nach seiner Absetzung als Nationalbankpräsident wurden von den neuen Machthabern in Kiew die gesamten Bestände des Nationalbankgoldes in einer Nacht- und Nebelaktion in die USA verbracht. 

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

Bild des Benutzers hofrat0509
Bild des Benutzers hofrat0509
26
352

Das Gold ist für immer weg. Die VSA werden es nicht mehr zurückgeben. Auch Deutschland wird seine Goldreserven nicht mehr zurück bekommen.
USA hat die Ukraine-Krise angezettelt und eine Putsch-Regierung eingesetzt. Nun ist Elend in der Ukraine eingekehrt und die EU-Staaten sollen blechen.

34
355

Was mich schon lange Zeit wundert - Timoschenko läuft noch immer frei herum. Ihr wollte doch der ukrain. Generalstaatsanwalt den Prozess machen. Wer hat da wen geschmiert ???

42
360

Von dieser kann sich dieser Mann keine Rechtsprechung erwarten. Recht und Moral die gab es einmal, heutzutage hat der die besseren Karten, der für die richtige Partei, Lobby oder sonstwas steht. Moral zählt in diesen Kreisen ohnehin nichts mehr. Was mich brennend interessiert, warum so viele Regierungen darauf drängen ihr Gold in den USA zu haben.
Ich bin wahrscheinlich ein Schelm, denn ich denke mir Böses dabei.

Hagen von Tronje

//Think Clever Media