ÖVP wirbt mit "Neustart in Fahrt" und steht immer am gleichen Fleck

Der "Neustart"-Bus wurde bislang nur im stehenden Zustand gesichtet. Foto: privat / zVg
Der "Neustart"-Bus wurde bislang nur im stehenden Zustand gesichtet.
Foto: privat / zVg
20. Februar 2016 - 20:23

„Neustart in Fahrt“ lautet offenbar das neue Motto der ÖVP. Mit diesem Spruch, der mehrmals auf ein Auto der Partei geklebt wurde, will man neue Wähler gewinnen. Zuletzt wurde der Kleinbus vor der Parteizentrale gesehen, dort steht er auch zu jeder Tages- und Nachtzeit. In Bewegung wurde er noch nicht entdeckt - treu der Parteilinie, wie manche Leser vermuten.

Neustart in der Hofburg?

Ein aufmerksamer unzensuriert.at-Leser machte uns auf das Fahrzeug aufmerksam und tatsächlich: Bei einem Lokalaugenschein in der Rathausgasse konnten auch wir den vermeintlichen „Neustart“ entdecken.

Damit gibt die ÖVP nun endgültig zu, einen Neustart dringend notwendig zu haben, weil die Wähler ansonsten scharenweise davonlaufen. Ob der Umschwung bis zur Präsidentenwahl vonstatten gehen kann, bleibt zweifelhaft. Der ÖVP-Kandidat Andreas Khol hat erst unlängst sein Amt als Obmann des Seniorenbundes abgegeben, weil er nach dem immer noch ersehnten „Neustart“ in der Hofburg sitzen möchte.

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.