Ausländerbande hetzte minderjährige Mädchen durch Einkaufszentrum

In einem Einkaufszentrum in Kiel wurden zwei Mädchen von einer Ausländerbande belästigt. Foto: Dantadd / wikimedia (CC BY 2.5)
In einem Einkaufszentrum in Kiel wurden zwei Mädchen von einer Ausländerbande belästigt.
Foto: Dantadd / wikimedia (CC BY 2.5)
27. Februar 2016 - 14:12

Ein ganzer Mob verfolgte zwei junge Mädchen in einem Kieler Einkaufzentrum. Als die beiden 15 und 17 Jahre alten Freundinnen einen Einkaufsbummel machen wollten, gerieten sie an einige junge Ausländer, die heimlich Fotos von ihnen knipsten und per Handy an ihre Kumpanen weiterschickten. Plötzlich versammelten sich 20 bis 30 junge Männer im Shoppingcenter.

Gewahrsam erst nach massiven Bedrohungen

Die beiden Mädchen ergriffen zunächst erfolgreich die Flucht, traen aber später wieder auf die beiden Afghanen, die die Verfolgungsjagd ausgelöst hatten. Als die Polizei einschritt und die beiden mutmaßlichen Täter festnahm, kam es zu wüsten Beschimpfungen, Bedrohungen und versuchter gefährlicher Körperverletzung der Exekutive durch die gesamte Bande, wie die Junge Freiheit berichtet.

Als die beiden festgenommenen Afghanen am Revier schließlich auch noch den hinzugezogenen Amtsarzt bedrohten, ordnete der Richter Gewahrsam an.

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.