Volksschulkindern wird vom Jugendrotkreuz ein Ramadan-Kalender angeboten

Jugendrotkreuz verkauft Ramadankalender, aber nichts für das bevorstehende Osterfest Foto:  Ashraf.Kamel / flickr (CC BY-NC 2.0)
Jugendrotkreuz verkauft Ramadankalender, aber nichts für das bevorstehende Osterfest
Foto: Ashraf.Kamel / flickr (CC BY-NC 2.0)
29. Februar 2016 - 19:22

Es scheint, als hätte die fortschreitende Islamisierung auch vor dem Österreichischen Jugendrotkreuz nicht halt gemacht. Vielleicht handelt man dort aber auch nach dem Motto „Geld stinkt nicht“.

Verwundert hat sich ein Vater die Augen gerieben, als er einen Bestellzettel des Jugendrotkreuzes zu Gesicht bekam, den sein Sprössling aus der Volksschule mitbrachte. Neben diversen Kleinartikeln wie einer Duftkarte, einem Notizbuch oder einem Magnetlesezeichen erblickte er auf der Liste den „Ramadankalender“, Format 29,7 x 21 cm, um 1,80 Euro. "Ein katholischer Kalender oder Osterkarten werden aber nicht angeboten", ärgert sich der Vater gegenüber Heute.at. Er fürchtet, dass seinem Kind, das die (katholische) Piaristen-Volksschule in der Josefstadt besucht, "demnächst ein Kinderkoran angedreht wird".

Auch christliche Artikel im Angebot

Nach Recherche von Heute.at hat das Jugendrotkreuz diesen Kalender schon seit fünf Jahren im Programm. Adventkalender und Weihnachtskarten werden angeblich in der Adventzeit angeboten.

Kalender für „Solidaritätsfasten“?

Die Idee mit dem Kinderkoran hätte der Vater vielleicht besser nicht gesagt, das Jugendrotkreuz könnte den Vorschlag wirklich aufgreifen. Schon beim Ramadankalender ist nicht auszuschließen, dass der Bevölkerungsaustausch so weit fortgeschritten ist, dass gerade dieser Artikel bereits zum Verkaufsschlager mutiert ist. Ganz auszuschließen ist auch nicht, dass unsere Kinder künftig von so manchem Klassenlehrer zum „Solidaritätsfasten“ mit ihren muslimischen Mitschülern angehalten werden. Da können sie den Kalender dann ganz gut gebrauchen.

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

52
220

mit den Muslimen während des Ramadam bei Brot und Wasser (kein Hunger und kein Durst ! )fasten würden, dann könnte es einen Umschwung geben. Aber das Fastenbrechen ist natürlich schon angenehmer.

Bild des Benutzers Höllenhund
Bild des Benutzers Höllenhund
89
215

Diesen "Kalender" würde ich dem Lehrer um die Ohren hauen, danach kann er sich den Arsch damit abwischen. Wer dieses Dreckszeug auch nur angreift sollte sich danach mehrmals die Hände waschen!
Und wenn sich ein "Rotkreuzler" (deren Arbeit ich sehr hoch einschätze, sofern es sich um ehrenamtliche handelt) erdreistet bei mir anzuläuten um eine Spende zu verlangen, werde ich ihn mit einem nassen Fetzen verjagen!

Dieser Scheiß Islam soll samt seinen verlogenen Anhängern (nicht wenige von den "strenggläubigen" saufen Alkohol) soll unter größten Schmerzen zur Hölle fahren!!!

Bild des Benutzers Grenzwolf
Bild des Benutzers Grenzwolf
87
213

... mit ihren weißen Kastenwägen, mit den "roten Kreuz" drauf, nach Anatolien fahren, und dort in der Provinz herumkurven. Dann sehen wir mal, wie viele wieder zurück kommen ....

Wie ist das mit den Blut-Konserven von den vielen Österreichischen Blutspendern? Die Menschen gehen in gutem Glauben hin, lassen sich anzapfen, und sind in der Annahme, dass sie damit Leben in Österreich retten.
Doch der Mammon ist wichtiger, als Leben retten. Wie Leben retten kann man auch mit billigem Blut aus Südost-Asien.
Wo es ja für Blut einen richtigen Markt mit Tagespreisen, und vielen Spekulanten gibt.

Na irgendwer wird ja was wissen, wie das so läuft. Ich weiß nichts - ich denk halt nur.

Wir MÜSSEN JETZT einen TOTAL-STOPP erreichen. Denn jede einzelne Person mehr ist ein Risiko mehr.
Und außerdem - wenn die Infrastruktur einmal für paar hundert tausend aufgebaut und geschaffen ist, dann muss diese ja auch "bedient" werden. Was so viel bedeutet, dass dieser Industriezweig auf die Suche geht ...

Ich gehöre keiner politischen Partei an, also muss ich auch nicht politisch korrekt sein.
"Grenzwolf" - abgeleitet vom gleichnamigen Film aus dem Jahr 1980

119
210

An die Gutmenschen:
Wer immer es wagen sollte, meinen Kindern einen Kinderkoran oder einen Ramadan-Kalender in die Hände zu drücken, der kann sich rüsten! Der Islam propagiert Hass, beeinflusst die Weltanschauung, schränkt die Freiheiten (besonders der Frauen) ein und beschränkt die freie Religionsausübung unter Androhung von Gewalt und Tod! Und wenn ein Lehrer meint, eine Weigerung führt zu einer schlechteren Notenbeurteilung, ist das auch noch Nötigung! Wie ihr seht, "sprudeln" hier die Paragraphen, Freunde!! Obendrein verbrenne ich das Teufelszeug vor euren Augen.

Bild des Benutzers Grenzwolf
Bild des Benutzers Grenzwolf
47
209

... sich dann schon mal ein Platzerl neben der Schultafel, hoch oben, aussuchen, Denn dort nagle ich so eine Drecksau an.
Mit rostigen hundertfufziger Nägeln !

Wenn die Verpflichteten des Staates da nicht einschreiten, MÜSSEN WIR ES TUN !!!

Nehmen wie uns "das Neue Schweden" zum Vorbild, und verJAGEN WIR SIE - wo immer wir auch einen antreffen.

Ich gehöre keiner politischen Partei an, also muss ich auch nicht politisch korrekt sein.
"Grenzwolf" - abgeleitet vom gleichnamigen Film aus dem Jahr 1980

95
217

hängt mir schon zum hals heraus. jedes weihnachten dieselbe schnorrertour, und dabei weiß man noch nicht einmal ob der schnorrer echt ist. so kostüme gibts vielleicht zu leihen... ich sage dezitiert: ICH GEBE NICHTS und wenn, dann freiwillig!

103
208

für islamfreundliche Vereine!

123
215

… die Islamisierung Europas christlichen Organisationen nicht schnell genug gehen kann.

56
20

"Die Bundeswehr muß jeden Deutschen erschießen, der „Refugees Welcome“ nicht akzentfrei aussprechen kann und dabei wie ein Irrer lachen, einen Freudentanz aufführen und bei der Begegnung mit einem Flüchtling seiner Tochter von sich aus die Kleider vom Leib reißen und sie in eine kniende Stellung vor dem Hosenlatz des Neubürgers schubsen will. Das Verbot von Kundgebungen vor Asyleinrichtungen und Asylbewerbern wird meiner Meinung nach auch nichts nützen. Nein, die Regierung muß ganze Dörfer, Ortschaften und Städte umsiedeln, sobald dort entsprechende Unterkünfte der Neubürger entstehen. Sicher ist sicher. Telefone von Pegida-Demonstranten und anderen rechtsradikalen Vereinigungen müssen nicht abgehört werden. Wofür brauchen Vergaste Telefone?"
http://der-kleine-akif.de/2016/02/29/deutscher-verrecke/

51
10

 
Im Gegensatz zu Peter Meier-Bergfeld, dem Verfasser von "LINKSEXTREMISMUS IN ÖSTERREICH", bin ich der Auffassung, dass es in Österreich sehr wohl eine Zivilreligion gibt (mit dem Aufstieg des politischen Islam bzw. Islamismus, Salafismus u. Wahhabismus eigentlich mehrere Zivilreligionen), nämlich den LINKSEXTREMISMUS. Dabei löst der Linksextremismus bei seinen Gläubigen den gleichen blutigen und chaotischen Fanatismus aus wie etwa die oben erwähnten fanatisierenden religiösen Strömungen.
 
Offenbar ist dem einheimischen Österreicher bei der Nachkriegs-Gehirnwäsche sein Wertesystem abhanden gekommen, er hat dadurch seinen Halt im Koordinatensystem des Lebens verloren und sucht nun deshalb verzweifelt nach Ersatzreligionen. Diese haben Viele im Linksextremismus gefunden, der sich naturgemäß an die diversen islamistischen Strömungen anbiedert.
 
Prädikat Empfehlenswert:
 
http://www.links-enttarnt.net/upload/dokument_1454734875.pdf
 
http://www.links-enttarnt.net/?link=kommentare&id=128

Freiheit für Österreich!

Seiten