AfD-Vizevorsitzende “getortet”: Radikale Schlepper gegen patriotische Politikerin

Ein kurioser aber auch bezeichnender Zwischenfall hat sich letzten Sonntag während einer nicht öffentlichen Sitzung der Bundesprogrammkommission der AfD in einem Seminarraum eines Kasseler Hotels ereignet. „Happy birthday“ singend betrat ein als Clown verkleideter Mann den Raum und ging auf Beatrix von Storch und den neben ihr sitzenden Parteikollegen Albrecht Glaser zu. Als er nahe genug heran war, warf er eine Sahnetorte nach ihnen. Ein Komplize filmte die Aktion, die einige Zeit später dann auf Youtube zu sehen war. Die im Saal Anwesenden konnten die Beiden an der Flucht hindern und sie bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Hinter den beiden Störenfrieden steckt mutmaßlich eine Gruppe, die sich „Peng! Kollektiv“ nennt.

„Peng! Kollektiv“ instruiert Asylanten-Schlepper

Brisant wird der Vorfall wenn man eruiert, wer oder was sich hinter der Clown Maske verbirgt. Bei dieser Gruppe handelt es sich um eine linksextreme Organisation, die ihrerseits die Organisation „fluchthelfer.in“ gegründet hat. Auf deren Webseite ist unter anderem detailliert beschrieben, wie man Schlepper wird, worauf man achten muss und welche Routen man wählen soll.

Von Storch bewahrt Haltung

Wenn es den „Spaßvögeln“ darum gegangen ist Frau Storch zu demütigen, ist ihnen das nicht gelungen. Die geborene Herzogin von Oldenburg bewahrte angesichts der Pöbel-Attacke Contenance und Humor. Auf Facebook kommentiert sie den Zwischenfall so:

 

Wer keine Argumente hat, der zündet Autos an. Oder schmeißt mir Torten ins Gesicht. Heute in Kassel, während unserer…

Posted by Beatrix von Storch on Sonntag, 28. Februar 2016

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link