Geheimdienst warnt: Österreich wird zum Wartesaal für halbe Million Zuwanderer

Zu einem riesigen Wartesaal könnte Österreich schon in den nächsten Monaten werden. Foto: Tvabutzku1234 / wikimedia (public domain)
Zu einem riesigen Wartesaal könnte Österreich schon in den nächsten Monaten werden.
Foto: Tvabutzku1234 / wikimedia (public domain)
1. März 2016 - 8:58

Zu einem riesigen Wartesaal könnte Österreich in den nächsten Monaten werden. Experten von Österreichs Geheimdienst, dem Heeresnachrichtenamt (HNaA) warnen in einem Geheimpapier, das der Kronen Zeitung vorliegt, vor einer Explosion der Flüchtlingswelle. Bis zu 500.000 Personen könnten dann mitten im Land der Berge festsitzen und auf ihre Weiterreise warten. Die Stimmung würde dann zu kippen drohen.

Schaffen das nicht

Nachdem sich die Obergrenze für vermeintliche Flüchtlinge bereits als Farce herausgestellt hat und nur für die Region Spielberg gilt, wandern immer noch tausende Zuwanderer über andere Routen wie etwa den Brenner nach Österreich ein. Von dort aus wollen die meisten zu „Wir schaffen das“-Bundeskanzlerin Merkel nach Deutschland weiterreisen. Weil sich Bayern jedoch bereits in der Vergangenheit querstellte und dies auch künftig tun will, ist mit einem enormen Rückstau zu rechnen, wie auch das HNaA angibt

Auch wenn Kanzlerin Angela Merkel sagt, dass sie alle Asylwerber nimmt, lässt Bayern meist nur 3000 pro Tag durch. Das heißt, dass im Sommer dann bis zu 500.000 Flüchtlinge gleichzeitig bei uns in Österreich festsitzen würden, wenn sich ihre Kolonnen nach Deutschland stauen. Das wäre nicht zu schaffen.

Bis zu einer halben Million Menschen könnten dann schon bald mitten in Österreich ihre Zeit mit Warten vertreiben. "Sollten die migrationsreduzierenden Maßnahmen an den nach Österreich führenden Routen bis zum Sommer nicht aufrecht erhalten werden, würde Österreich wieder mit einem massenhaften Migrationsaufkommen konfrontiert sein, welches die Dimension von 2015 realistischerweise erreichen bzw. sogar übertreffen würde. Damit könnte Österreich wieder zum Pufferstaat irregulärer Migration für Mitteleuropa werden", sind Experten in den Stabsstellen der Bundesregierung alarmiert, wie die Kronen Zeitung unter Berufung auf ein entsprechendes Dokument schreibt.

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

32
26

... die Obergrenzen wieder aufzuheben, sollte man sofort eine Volksabstimmung über das weitere Vorgehen beschließen. Dasselbe auch, wenn mit Sanktionen gedroht wird, oder mit Strafen wegen Verletzungen von EU-Verträgen oder Grundrechten.

Falls die Regierung nachgibt und einknickt, wird nichts anderes übrig bleiben, als dass die Bevölkerung selber das Heft in die Hand nimmt. Es geht nämlich um SEIN oder NICHT-SEIN.

52
34

Das Merkl keine Kinder hat wird schon mit ein Grund sein für ihre kurzsichtige Politik. Denn wenn man Kinder oder Enkelkinder hat, hinterlässt man ihnen kein islamisiertes Heimatland.

39
31

Ich halte zwar nicht viel von Eurem Faymann, aber er weiss, was Sache ist und worauf es jetzt ankommt.
Gott schütze Österreich.

26
29

Der FAYMANN weiß was Sache ist? Aber nur was seine linxlinken Roten unter "Sache" verstehen. Meines Erachtens ist er ein unfähiger aber dummer LÜGNER! Eine einzige Katastrophe für unser Land.
Und die Merkel ist nur dumm und machtgeil (... mein Europa)!

Bild des Benutzers der faule Willi
Bild des Benutzers der faule Willi
29
30

Und seine Sache ist die, dass er spätestens ab der nächsten Wahl wieder Taxi fahren darf!
.
Aber all die Aussagen, von wegen Abschiebung, strengeren Grenz-Kontrollen, Einreise-Obergrenzen usw. sind nicht mal jene Luft wert, die als Träger der Schallwellen gedient hat!
Bis jetzt ist noch kein einziger "Flüchtling" abgewiesen, ausgewiesen, oder abgeschoben worden, kein einziger Herkules ist mit Abschiebungskandidaten an Bord gestartet, NICHTS!!!!
.
Aber der Feigmann quasselt weiter, lügt dem Volk das Blaue(!) vom Himmel, begleitet von den Medien in einem "gleichgeschalteten" Konzert an Hetze und Verleumdung gegen die FPÖ, das knapp vor der BP-Wahl in einem Kackophonie-Krescendo kumuliert!

die Nazis sind wohl wieder da
sie nennen sich jetzt Antifa!

dfW

54
35

Was haben jetzt plötzlich alle mit "Spielberg" ? Hat keiner eine Landkarte ? Dieser Grenzübergang heißt SPIELFELD !

Bild des Benutzers Grenzwolf
Bild des Benutzers Grenzwolf
57
34

Es ist S P I E L F E L D in der Süd-Steiermark - das mit "Spielberg" ist eine andere Baustelle.

Obwohl mir "Spielberg" lieber wäre, denn paar Kilometer von dort ist Zeltweg - und in Zeltweg könnte so ein "Hercules-Apparat" stehen, mit dem die Abenteurer ausgeflogen werden.

Ich WILL ENDLICH WAS SEHEN & HÖREN !!!
Nämlich genau diese Hercules-Flieger, mit denen alle Destinationen angeflogen werden könnten.

Der Minister Doskozil sagte es ja deutlich - wir MÜSSEN DRINGEND RÜCKFÜHREN !!!
Es sind nämlich aus der Vergangenheit 100.000 illegal aufhältige Figuren DRINGENDST ZU DEPORTIEREN !!!

Da ist es seit dem Innenminister Strasser zu einem Total-Stillstand gekommen.
Schon die selige Prokop hat da nichts getan, na und von Fekter war da gar nichts zu erwarten, denn hatte die bekanntlich andere Hobby´s.

Frau Mikl-Leitner - ich schätze es was sie in den letzten Tagen an Elan zeigten, doch das würde glaubwürdiger sein, wenn sie die SEIT JAHREN ÜBERFÄLLIGEN RÜCKFÜHRUNGEN SOFORT START

Ich gehöre keiner politischen Partei an, also muss ich auch nicht politisch korrekt sein.
"Grenzwolf" - abgeleitet vom gleichnamigen Film aus dem Jahr 1980

45
36

Dann sparen wir uns auch die teure Rückführung. Wir müssen die Grenzen selber blockieren, der Staat tut es nicht. Wenn wir morgen noch in unserer Heimat leben wollen müssen wir das selbst in die Hand nehmen!

Hagen von Tronje

Bild des Benutzers Grenzwolf
Bild des Benutzers Grenzwolf
48
35

... seid´s nicht allein - auch die Madln beim ORF-Teletext machen immer wieder diesen Fehler.

Das kommt davon, wenn Leute, insbesondere Sachbearbeiter und -innen keine Ahnujng von dem haben, was sie da ins WWW tippen.
Sie wissen nicht, was "Spielfeld" ist, und wo es liegen könnte, aber dafür waren´s schon in Caorle und Bibione.

Und übrigens:

Jene im Volk, welche die Heimat besonders lieben, SIND AUCH DIE BESSEREN MENSCHEN IM VOLK !!!

Nichts spricht dagegen, bei aller Internationaliät und Globalisierung, die Heimat deshalb weniger zu lieben.
Ganz im Gegenteil - erst dann kann man sich im globalen Wettbewerb, und im internationalen Alltag besser behaupten, wenn man seine eigene Heimat ganz besonders liebt.

Wenn man viele Jahre im Ausland gelebt hat, dann ist man ganz besonders verwurzelt mit der Heimat. Ich bin so geerdet in UNSER ÖSTERREICH, dass es ein Teil von mir selber ist, und ich ohne diesen Teil nicht leben könnte (auch nicht wollte).

Ich gehöre keiner politischen Partei an, also muss ich auch nicht politisch korrekt sein.
"Grenzwolf" - abgeleitet vom gleichnamigen Film aus dem Jahr 1980

31
15

hat Österreich mindestens zwei Seiten, eine Einlaß- und eine Auslaßseite.

Das ändert aber nichts an der unverantwortlichen Politik unserer Kanzlerin.
Gerade ist mir eingefallen, wenn Seehofer die Grenze mit bayerischen Kräften abriegeln würde, wäre er kein schlimmerer Gesetzesbrecher wie die Merkel.

Seiten

//Think Clever Media