Grün-Abgeordneter Walser polemisiert gegen Deutschpflicht an oberösterreichischen Schulen

Deutsch sprechen in Schulen ist für Grüne „kleingeistig“ Foto: User: BiT / Wikimedia (gemeinfrei)
Deutsch sprechen in Schulen ist für Grüne „kleingeistig“
Foto: User: BiT / Wikimedia (gemeinfrei)
2. März 2016 - 12:47

Dass man etwas nur erlernen kann, wenn man es auch ständig übt, sollte dem Grünen Schuldirektor und Nationalratsabgeordneten Harald Walser bekannt sein. Schulen sind dazu da, Bildung und Wissen zu vermitteln. Für Migranten sollte die Schule zudem der adäquate Ort sein, die Sprache des Landes zu praktizieren, in dem sie sich aufhalten und wohl künftig zu leben gedenken. So sieht es zumindest die oberösterreichische Landesregierung, wo neben der ÖVP an Stelle der Grünen nun die FPÖ vertreten ist. In Oberösterreich soll demgemäß Deutsch als verbindliche Sprache in der Schule eingeführt werden, das soll auch für die Unterrichtspausen gelten. Was für einen Aufschrei bei den Grünen sorgte.

Walser: Deutschpflicht ist „kleingeistig“

„Die schwarz-blaue Regierungsmehrheit in Oberösterreich agiert mit der Deutschpflicht in den Pausen nicht nur ignorant und kleingeistig, sondern auch gegen jegliche Erkenntnisse der Spracherwerbsforschung“, alteriert sich Harald Walser. Und er fordert von der Landesregierung „statt rechtspopulistische Maßnahmen zu treffen“, besser zu überlegen, „wie Mehrsprachigkeit und Weltoffenheit gefördert werden können“.

Deutschpflicht war in Berlin bereits 2006 Thema

Bereits vor zehn Jahren berichtete das Portal Spiegel-Online über diese Thematik ausführlich. Eine Realschule in Berlin-Wedding verpflichtete damals ihre Schüler, auch auf dem Pausenhof ausschließlich Deutsch zu sprechen. Was ein Jahr lang problemlos funktionierte, wurde dann aber von der türkischen Zeitung Hürriyet publiziert, was - nun darauf aufmerksam gemacht - für einen Entrüstungssturm beim Türkischen Bund in Berlin-Brandenburg und bei den Grünen sorgte. „Integration lasse sich nicht mit Pausenregelungen erzwingen“, ereiferte sich die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth. "Niemand, auch der Schulsenator oder der Schulleiter, darf eine Sprache verbieten", dozierte dazu der Sprecher des Türken-Bundes.

Integrationswillige Schüler anderer Meinung

Schüler, die sich integrieren wollen, sehen das anders. Der Spiegel ließ einen von ihnen zu Wort kommen: "Wir brauchen die deutsche Sprache. Was sollen wir denn machen? Wir wollen unseren Realschulabschluss, und wenn wir eine Lehrstelle finden oder das Abitur machen wollen, dann müssen wir gut Deutsch sprechen", wird der aus Pakistan stammende Schüler Asad zitiert.

Für Gruppierungen wie die Grünen oder diverse Türken-Verbände, die lieber Parallelgesellschaften fördern, ist die Erkenntnis dieses Jugendlichen natürlich kein Argument. Vielleicht fehlt Schülern wie Asad aber auch die nötige Walser´sche Weltoffenheit.

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

20
178

Deutsch in der Schule lernt, ist für sein Leben lang als >nicht willig irgend etwas zu lernen< gezeichnet..Und das zeichnet die Grünen aus. Diese sind nicht willig aus ihren Fehlern zu lernen und bekräftigen die Lernunwilligen darin, ihren IQ für die Idee der eigenen Masse einzusetzen....dumm zu bleiben und Grün zu wählen...

Exodus

17
182

Ich komme aus Belgien. Bei uns is das Problem mit die Wallonen gut bekannt, weil die meisten verweigern Flämisch zu reden. Alors, les amis, moi, qui a du étudier le français depuis la deuxième année de l'école primaire, je connais donc les problèmes d'un groupe qui veut excercer son pouvoir sur un autre. Ik ben Vlaming, mijn moedertaal is Vlaams. But my English is quite good, most of what I read is in English.Austrians beware ! It has taken us since 1830 - our independance - to find a modus vivendi with the French speaking part of our country. The 60% Flemings are STILL dominated by the 40% Walloons. Unser König kennt unsere Sprache, aber er und seine Frau reden Flämisch wie Ali ben Mokka. Und er ist... ursprünglich Deutscher ( von Sachsen Coburg ). Bei uns hat es vor ein Paar Jahren ( kein Witz ) ein Vorschlag gegeben : die 5 bis 500 euro-Scheine mussten auch in Arabisch ausbebildet werden. Ich wiederhohle : Austrians, be watchful. The alternative will be a new gentleman called Adolf.

30
179

dann frage ich mich schon, wie Schüler Hausaufgaben, Prüfungen, Tests, Schularbeiten oder - in weiterer Folge, je nach Schulerfolg - die Matura, Lehrabschlußprüfung, Diplomarbeit oder Dissertation schaffen wollen.
Selbst Studenten aus dem benachbarten Ausland (Tschechien, Slowakei, Ungarn) sind nicht in der Lage, einen einfachen Satz zu bilden, wenn es darum geht, etwas zu finden. Da hört man solch verstümmelte Satzgebilde wie:
"Wo kann ich Buch?"
Sollten die lieben Studenten einen Schlüssel für die Garderobe benötigen (in einigen Universitäts- bzw. Fachbereichsbibliotheken bzw. deren Lesesälen besteht Garderobenpflicht), wird man mit "Sätzen" konfrontiert wie:
"Kann ich Schlüssel?"
Oder die Kurzform (quasi Befehlston), jeweils ohne Gruß:
"Schlüssel."
Nicht einmal die primitivsten Benimmregeln beherrschen und Forderungen stellen. Die sollen erst einmal das "g'rad Scheißen" lernen.
So sieht's nämlich aus, Herr Schuldirektor - und ich spreche aus eigener Erfahrung.

Bewahrer (...) vor fremden Janitscharen (Teil des Wappenspruchs, 1618)

Bild des Benutzers hofrat0509
Bild des Benutzers hofrat0509
38
180

Herr Walser ist ein Vorkämpfer für die Islamisierung Österreichs und Europa. Er fördert den Untergang unserer Sprache, Kultur und Nation. Er wird seinem Lehrauftrag nicht gerecht. Grün treibt uns in den Ruin.

42
183

und darin sind die Grünen führend.
.
So naturvertrottelt die Grünen von haus aus sind, wenns um`s Aushöhlen des Staatswesens geht, sind sie mit gehirntoten Ideen immer an vorderster Stelle.
.
Da ein Staat nur eine bestimmte Anzahl von Trotteln verkraften kann, arbeiten die Grünen am Untergang Österreichs.

47
183

Dieser Typ gehört vom Lehramt entbunden. Ich denke, daß er als Schulleiter dermaßen frustriert ist und in selbstzerstörerischer Absicht die letzten Hirnwindungen mit Spinat füllt, um sich bei den Grünen noch einmal in Szene setzen zu können. Und so ein Individuum läßt sich von der normaldenkenden Bevölkerung auch noch finanziell auspolstern. Wahn, Wahn, überall Wahn! Soll er doch im Bodensee baden gehen!

56
179

Was versteht denn der Grüne Walser unter Weltoffenheit? Die Zurückdrängung unserer Sprache, Kultur, Religion und Werte?

39
180

Gesamtschulterrorismus, der in der Gleichmacherei aller sein Ziel findet; eine hypertrophe Multikulturalität, die alle Werte und jedes humanistisches Bildungsgut zerstört, das Risiko einer durch Scharia geprägten Parallelgesellschaft - all das strebt Harald Walser, der wohl Fanatischste unter den Grünen, mit bewundernswerter Stringenz an!

Bild des Benutzers ex8794er
Bild des Benutzers ex8794er
45
179

in irgendeinem hintersten bereits entvölkerten Graben zusammentreiben, diesen überdachen und Europas größtes Freilandirrenhaus wäre fertig, dort könnten sie ohne Schaden für die Allgemeinheit ihre Politik des verbietens ausüben. Aufpassen braucht man auf diese Art auch nur das das einzige Türl welches in den Seitenteilen integriert ist nie unversperrt bleibt den dan geht die grüne Sch..ße von vorne wieder los

“Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert”

Alexander Solschenizyn

37
10

die GrünInnenzeuginnen werden die ersten sein mit denen die Muselmanen abfahren werden.

Seiten