AfD nach Kommunalwahlen in Hessen drittstärkste Kraft

Die AfD landete in Frankfurt bei 10 Prozent, ein Debakel setzte es für die Grünen Foto: Thomas Wolf / Wikimedia (CC BY 3.0)
Die AfD landete in Frankfurt bei 10 Prozent, ein Debakel setzte es für die Grünen
Foto: Thomas Wolf / Wikimedia (CC BY 3.0)
7. März 2016 - 9:25

Der Umfragetrend hat sich bei den Kommunalwahlen in Hessen bestätigt. Die AfD geht aus ihnen als drittstärkste Kraft hervor. Die Wahlbeteiligung war mit 48 Prozent niedrig.

AfD in größeren Städten zweistellig

Allen Negativkampagnen zum Trotz haben sich die Wähler nicht beirren lassen und sind in Scharen zur AfD übergewechselt. Mit 13,2 Prozent überholten sie die Grünen, die mit 11,6 Prozent und einem Minus von 6,7 Prozentpunkten die Verlierer des Tages waren. Nicht viel besser erging es CDU und SPD. Die CDU bleibt mit 28,2 Prozent die landesweit stärkste Partei, musste jedoch einen Vertrauensverlust von 5,5 Prozentpunkten hinnehmen. Die SPD kommt bei einem Minus von 3,5 Prozentpunkten auf 28 Prozent der Wählerstimmen. Weiters kommen die FDP auf 6,3 und die Linke auf 3,7 Prozent.

Regierungswechsel in Frankfurt

Eine neue Stadtregierung wird es in der Main-Metropole Frankfurt geben. Mit 37,3 Prozent war die Wahlbeteiligung historisch niedrig. Hier brachte es die AfD auf 10,3 Prozent. Dramatisch war der Absturz des bisherigen Koalitionspartners der CDU, der Grünen. Sie verloren beinahe die Hälfe ihrer Wähler und kommen nur noch auf 15,2 Prozent. 2011 wählten noch 28,8 Prozent der Wahlberechtigten Grün. Ihr bisheriger Koalitionspartner CDU brachte es auf 24,6 Prozent, gefolgt von der SPD mit 23,5 Prozent.

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

Bild des Benutzers Aconitum napellus
Bild des Benutzers Aconitum napellus
19
69

P R E S S B U R G !!!!!!
und nicht Bratislava - von mir aus in Klammern........

27
67

Sehr erfreulich ist das Ergebnis in der Stadt Wetzlar.
Dort holte die wahre Heimatpartei, die NPD, 9,6% der Stimmen.
In der Nachbarstadt Leun 11,2%.

51
70

wenn Politiker auch die Staatsratsvorsitzende die AfD vorwirft das Land zu spalten, muß ich an die Gesetze von Newton (ich habe in der 7. Klasse gelernt)
hinweisen, das besagt: Aktion und Reaktion, also der Fall ist klar, wer war der
Verursacher? Dazu kommt, daß Herr King aus London wirft Merkel direkt vor, die Wirtschatskrise bewußt herbeigeführt zu haben, dann ist das richtig, daß die Regierung abgewählt werden muß, es gibt keine Alternative dazu und wenn ich an Betteln der Türkei denke, weil die Gutmenschen die Grenzen aufgemacht hatten, dann brauchen wir wenigstens im Osten noch mehr Zaunverlege-Maschinen, die gerade heute in Bratislava getestet wurde. Nur damit können wir die Oststaaten stärken für die kommende und ganz große Wirtschaftskrise 2016. Es sind nicht meine Worte, sondern von vielen Wissenschaftler...... Dazu kommt, daß ich in Europa gar keine Kopftuchtanten und Multi-Kulti haben will und das ist meine eigene persönliche Meinung, basta....

Bild des Benutzers der faule Willi
Bild des Benutzers der faule Willi
25
67

Beresowski ...
Wo hab ich diesen Namen schon mal gehört?!?

der wahre Faschismus ist LINKS!
dfW

73
67

Leider zu spät, denn bis zur nächsten Wahl ist das Wahlvolk ausgetauscht und das war es dann mit Deutschland....

Hagen von Tronje

Bild des Benutzers QuoVadis
Bild des Benutzers QuoVadis
71
68

Noch haben die Geiferer, Hetzer und Volksfeinde das Sagen.
Ich persönlich sehe in dem Wahlergebnis lediglich einen leichten Silberstreif am Horizont.
So leicht lassen sich die dunklen Gestalten nicht vertreiben.

74
9

zufrieden mit den zuständen im land? wen wundert es, daß sich die politiker so aufführen, wenn man ihnen die chance dazu gibt!

Bild des Benutzers MarkusStark
Bild des Benutzers MarkusStark
75
10

Was soll denn noch alles passieren damit die Menschen 30% oder vielleicht 50% AfD wählen?
Leider ist das so: die meisten Menschen sind so unfassbar manipulierbar und verblödet.
Eigentlich geht das auf keine Kuhhaut drauf. So vertrottlt ist Masse der Menschen.

Unendlich langsam reagieren die Leute auf beispiellose Ereignisse.
In 2 Jahren hat die AfD dann vielleicht ihre 20%. Toll....

11
13

Die vertrottelte Masse ist zu faul oder zu blöd, wählen zu gehen. Nu gibt man der vereinigten Linken (CDU/SPD/GRÜNE/LINKE) wieder 5 Jahre Zeit ihr Deutschland vernichtendes Werk weiterzuführen. Bis die "schweigende Masse" draufkommt was los ist, ist alles zu spät!

Seiten