Millionenschäden in Turnhallen durch Asylwerber

In Turnhallen entstehen durch einquartierte Asylwerber Millionenschäden. Foto: Z thomas / wikimedia (gemeinfrei)
In Turnhallen entstehen durch einquartierte Asylwerber Millionenschäden.
Foto: Z thomas / wikimedia (gemeinfrei)
21. März 2016 - 13:25

Bisher sind 49 von etwa 1.000 Turnhallen in Berlin von Asylwerbern belegt, welche für erhebliche Schäden verantwortlich sind, wie unlängst erst ein Gutachten eines Architekturbüros offenlegte. In der Charlottenburger Sportanlage, welche ursprünglich für den Hochleistungssport konzipiert war, entstand binnen kürzester Zeit ein Schaden von 4,3 Millionen Euro. Dies sollte allerdings laut Heiner Brandi, Direktor des Landessportbundes, nur ein Zwischenstand sein, die Asylwerber würden nämlich noch mindestens bis August dort untergebracht sein.

Obwohl von Seite des Bildungssenates versichert wurde, dass die frisch umgebauten Hallen nach Auszug der Migranten besenrein übergeben werden und damit eine „Win-Win-Situation“ entstehen würde, darf dies aufgrund praktischer Beispiele bezweifelt werden.

Geld für Sanierung, wenn Flüchtlinge untergebracht werden

Dass übrigens für Sportstätten nur dann Geld vorhanden ist, wenn dort Flüchtlinge untergerbacht werden, verblüfft. Obwohl zuvor offiziell kein Geld für die Schulen und ihre Schüler vorhanden war, wird nun jeder Umbau mit mehr als 1.000 Quadratmetern immerhin mit 100.000 Euro gefördert, für weniger Platz gibt es immerhin noch 50.000 Euro. Mark Rackles, Staatssekretär des Bildungssenats, sicherte zu, dass jene Turnhallen, welche zur Unterbringung von Flüchtlingen dienen, auf jeden Fall einen Zuschuss bekommen werden. Ob es auch einen Zuschuss gibt, wenn alles verwüstet wurde? Unterm Strich sind wohl Schulen besser dran, wenn sie auf die Sanierung verzichten...

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

50
287

Welch eine Ueberraschung, so was haette man doch nie fuer fuer moeglich gehalten! Sowas war doch nicht vorauszusehen! Ich moechte nicht wissen wie unsere Kirchen und Kapellen aussehen, in denen diese Vollidioten unsere neuen, christenhassenden Ehrenbuerger untergebracht haben. Da kann man sich ja gut vorstellen wie einzigartige Statuen und Wandmalereien versaut wurden, wenn man Leute einquartiert die das Christentum hassen. Diese linken Verbrecher sollte man alle einsperren.

75
288

Millionenschäden bei den Turnhallen sind geradezu ein Trinkgeld zu den Milliardenschäden bei den Sozialsystemen.

70
288

Die deutsche Bundesregierung will von 2017 an doppelt so viel Geld wie bisher für den „Kampf gegen Rechts“ ausgeben. 100 Millionen Euro jährlich gehen künftig an Initiativen und Projekte, die sich gegen Rechtsextremismus und „Menschenfeindlichkeit“ einsetzen.

Da ist für demolierte Turnhallen kein Geld mehr. Die Kinder machen Liegestütze im Klassenzimmer. So erzieht man künftige "Schafe".

Aber die Wahlen 2017 werden noch deutlicher sprechen.

63
289

was hat man von Troglodyten zu erwarten? Ist jetzt nicht wirklich eine Überraschung, aber in D.Land gibt es noch mehr als genug Irre, die von den Invasoren und Frauenbelästigern noch immer nicht genug bekommen können - ganz besonders in Berlin.

86
288

erwartet? Daß die "Refutschis" das zur Verfügung gestellte Obdach pfleglich behandeln?
Dieser Schaden sollte von allen Willkommen-Klatschern und den grünen Defraudanten aus eigener Tasche bezahlt werden müssen. Wie kommt der Steuerzahler dazu für den Schaden, den diese undankbaren, impertinenten Individuen mutwillig angerichtet haben, aufzukommen?

Mögest du die Kraft haben, die Richtung zu ändern, wenn du die alte Straße nicht mehr gehen kannst (irisches Sprichwort)

123
290

Während bei öffentlichen Einrichtungen für die eigenen Leute an allen Ecken und Enden gespart werden muss, ist für diese alles verwüstenden Wüstensöhnen Geld in Hülle und Fülle da.
Erstaunlich, dass noch immer mehr als die Hälfte der Bevölkerung bei Wahlen nicht auf die Stopptaste drückt! Hoffentlich klappt es bei uns diesmal – schon aus reinem Selbstschutz!

Bild des Benutzers ex8794er
Bild des Benutzers ex8794er
94
295

wäre aber wenn man nicht die Augen davor verschlossen hätte wie wenig achtsam diese dahergelaufenen mit den sie durch die Botanik kutschierenten Bussen und Zügen, aber auch mit der Botanik selbst, umgegangen sind leicht zum Vorhersagen gewesen. Würde vorschlagen diesen welche Schäden verursachen weniger Bares in die Hand zu geben um mit dem was dadurch übrig bleibt diese Schäden zu sanieren denn nur so bringt man diese dazu zur Verfügung gestellte Dinge und Sachen pfleglicher zu behandeln

“Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert”

Alexander Solschenizyn

86
161

inländische schüler? sollen doch alle zum burgerbrater gehen und verfetten. auch würde ich alle schulen zweckentfremden und NUR mehr für asseln zur verfügung stellen, denn wer braucht schon kinder, die etwas lernen sollten? nur dummes wahlvieh ist gutes wahlvieh...

//Think Clever Media