SPÖ-Gemeinderat macht sich über Norbert Hofers Behinderung lustig

Bei der ersten "Elefantenrunde" der Präsidentschaftskandidaten auf Puls4 kam es zu einem Skandal. Dieser wurde allerdings nicht im Studio, sondern im sozialen Netzwerk Twitter verursacht.  Siegi Lindenmayr, SPÖ-Abgeordneter im Wiener Rathaus, ließ während der Diskussion einen äußerst geschmacklosen Sager los. Er schrieb:

Hofer leidet seit einem Unfall an einer Querschnitslähmung

Besonders geschmacklos, wenn man bedenkt, dass der freiheitliche Präsidentschaftskandidat sich bei einem verheerenden Paragleit-Unfall eine inkomplette Querschnittslähmung zugezogen hat. Deshalb ist es Norbert Hofer nicht möglich, die ganze Sendung über im Studio zu stehen.

Prompt sah sich der SPÖ-Abgeordnete mit einem Shitstorm auf Twitter konfrontiert und rechtfertigte seine Aussage damit, nichts von Hofers Handicap gewusst zu haben. Das glaubt ihm kaum jemand und die, die es ihm glauben, ziehen daraus auch ihre Schlüsse:

Noch bedenklicher wird das ohnehin schon geschmacklose Posting, wenn man weiß, dass Siegi Lindenmayr für die SPÖ als Ersatzmitglied im Beirat des „Fonds Soziales Wien (FSW)“ fungiert. Dieser ist unter anderem dafür da, behinderte Menschen zu unterstützen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link