Die „Elite“ verlässt Europa: Immer mehr Millionäre verlassen den Kontinent aus Angst vor religiösen Spannungen.

Foto: Bild: andlun1 / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)
Immer mehr Millionäre verlassen Europa wegen der steigenden Gefahr durch radikale Muslime

Immer mehr Millionäre verlassen Europa aufgrund der zunehmenden Spannungen mit den muslimischen Teilen der Bevölkerungen. Vor allem in Frankreich herrscht ein regelrechter Exodus reicher Menschen in Länder mit einem niedrigen Anteil an Muslimen, so eine Studie der Organisation New World Wealth. Die Organisation stellt Informationen über die globale Wohlstandsverteilung und deren Verschiebungen bereit. 

Exodus aufgrund religiöser Spannungen

Nach der Serie islamistischer Terrorangriffe in Frankreich, insbesondere in Paris, emigrieren immer mehr reiche und wohlhabende Menschen in Staaten wie Kanada, Australien oder Israel. Im Jahr 2015 waren es 3 Prozent aller Millionäre des Landes, das entspricht circa 10.000 Personen. Als Grund wurden religiöse Spannungen im Land und besonders im städtischen Raum, ausgelöst durch Muslime, angegeben. Alleine die Hauptstadt Paris verließen 7.000 Millionäre. Aber auch aus Staaten wie Großbritannien, Belgien, Deutschland und Schweden gibt es laut New World Wealth ähnliche Zahlen. Jene Staaten verzeichnen ebenfalls einen massiven Anteil von zum Teil gewaltbereiten Muslimen in ihren Gesellschaften.

Auf der anderen Seite boomt die Einwanderung in Staaten wie Australien, Kanada und Neuseeland. Auch Israel wird bei der steigenden Zahl an Juden die aus Europa auswandern, immer beliebter. 

Brexit stört britische Eliten nicht

Aus der Studie geht auch hervor, dass ein Brexit, also das Ausscheiden Großbritanniens aus der EU, die dortigen Millionäre und andere Eliten nicht zum Auswandern veranlassen würde. Ganz im Gegenteil. Der momentane Trend, wonach reiche Briten eher in andere Länder des Commonwealth auswandern, würde dadurch umgekehrt werden. Alleine die Hauptstadt London wäre nach wie vor ein Magnet für Superreiche aus aller Welt.

Die Studie verdeutlicht ganz klar, dass die von vielen wohlhabenden Eliten in Europa forcierte und herbeigesehnte "Multi-Kulti-Gesellschaft" in vielen Bereichen gescheitert ist, anders sind die massenhaften Emigrationen aufgrund der Angst vor religiösen Konflikten in Europa kaum zu erklären. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link