ANTIFA-Aktivisten montierten 50 Plakatständer der FPÖ ab

Mutwillig zerstört, heruntergerissen und auf einem Sammelplatz gehortet. Im Bezirk Mödling wurde ein ganzes Lager an entfernten Plakatständer des freiheitlichen Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer gefunden. Der Täterkreis ist klar: Linksextremisten, die sich mit den guten Umfragewerten Hofers nicht abfinden wollen. Je näher der Wahltag zum Amt des Bundespräsidenten kommt, umso erschreckender werden die Mittel der politischen Gegner.

Ständer mutwillig entrissen

Gefunden wurde das Arsenal an entfernten und teilweise auch schon vorab beschmierten Plakaten hinter einem Parkplatz in Kaltenleutgeben bei der Sulzer Höhe. Gemeinderäte aus den umliegenden Gebieten überprüfen derzeit, wo die Plakate entfernt wurden. Vermutet wird jedoch, dass es sich um abmontierte Werbeträger aus dem Gebiet Wien handelt. Entdeckt hat diese unglaubliche Aktion der Feuerwehrkommandant der Gemeinde Kaltenleutgeben.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link