Arbeitsmarktservice: Anzahl der Langzeitbeschäftigungslosen steigt!

Das AMS ist mit explodierenden Langzeitarbeitslosenzahlen konfrontiert - und einer enormen Ausländer-Arbeitslosigkeit..  Foto: Unzensuriert.at
Das AMS ist mit explodierenden Langzeitarbeitslosenzahlen konfrontiert - und einer enormen Ausländer-Arbeitslosigkeit..
Foto: Unzensuriert.at
20. April 2016 - 12:00

Auf dem heimischen Arbeitsmarkt ist keine Entspannung in Sicht - ganz im Gegenteil. Seit 2010 hat sich die Anzahl der Langzeitbeschäftigungslosen von 44.540 auf 109.943 Personen mehr als verdoppelt. Dies geht aus einer Anfragebeantwortung von Sozialminister Alois Stöger (SPÖ) an die FPÖ-Abgeordnete Dagmar Belakowitsch-Jenewein hervor.

Dabei sind vor allem einzelne Branchen stark betroffen. Im Handel ist die Anzahl der Langzeitbeschäftigungslosen laut Arbeitsmarktservice (AMS) von 6.771 auf 15.350 gestiegen, in der Gastronomie und Hotelerie von 3.558 auf 10.088 und im Gesundheits- und Sozialwesen von 4.046 auf 11.561. Im Bereich der Arbeitsüberlassung stieg die Langzeitarbeitslosigkeit im Zeitraum 2010 bis 2015 sogar von 6.356 auf 16.556 Personen.

Ausländerarbeitslosigkeit explodiert

Im Zusammenhang mit den vom AMS veröffentlichten Zahlen ist vor allem die Entwicklung bei der Ausländerbeschäftigungslosigkeit signifikant. So hat sich diese bei den lange Zeit arbeitslosen Ausländern von 7.069 auf 26.509 mehr als verdreifacht. Auch hier ist die Branchenentwicklung interessant. Bei der Überlassung von Arbeitskräften stieg sie von 1.188 auf 4.080, beim Bau von 488 auf 2.260 und in der Gastronomie von 776 auf 3.302 ausländische Arbeitslose. 

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
Loading...
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.