Spitzenmeldung: Van der Bellen will Heer halbieren

Geht es nach dem grünen Bundespräsidentschaftskandidaten Alexander Van der Bellen, dann hat das Bundesheer wenig zu lachen. Schweres Gerät wie beispielsweise Kampfpanzer sollten "langsam verschrottet werden". Den Ankauf von Abfangjägern lehnte Van der Bellen neuerlich kategorisch ab. "In einer Zeit, wo jeder Schilling bei einem Notstandshilfe-Empfänger überprüft wird, ist nicht einzusehen, daß wir für etwas, das wir nicht brauchen, Milliarden ausgeben". Das Heer mit seiner Stärke von 55.000 Mann soll innerhalb von fünf bis zehn Jahren halbiert werden.

Aussagen aus 1998 sind der Renner in sozialen Medien

Interessant ist an Van der Bellens Forderungen, dass sie aus dem Jahr 1998 stammen. Eine damals über den Orignaltext-Dienst der Austria Presseagentur (APA) verbreitete Presseaussendung erlangt aktuell anscheinend ordentlich Berühmtheit. Die Meldung, in der auf Aussagen Van der Bellens gegenüber dem Magazin Format Bezug genommen wird, ist auf www.ots.at in den letzten 24 Stunden meistgelesen – sie wird derzeit in den sozialen Medien massenhaft geteilt. Ob Van der Bellens damalige Einschätzungen von der Leserschaft positiv angenommen werden oder ob ihm das Archiv jetzt zum Verhängnis wird – der Wahlsonntag wird es zeigen…

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link