Laut Studie: Grenzkontrollen billiger als Masseneinwanderung

Eine Studie des Ifo-Instituts offenbart, dass der Schaden für die deutsche Wirtschaft größer ist, wenn Deutschland den Flüchtlingsbewegungen nicht mit Grenzkontrollen begegnet. Zwar würde durch diverse Kontrollen die Wirtschaft Schaden erleiden. Der Schaden für die deutsche Wirtschaftsleistung würde 15 Milliarden Euro jährlich betragen. Allerdings seien die Kosten allein 2016 für die Flüchtlingskrise auf mehr als 21 Milliarden Euro angefallen. Studien-Mitautorin Jasmin Gröschl wird auf t-online zitiert: "Im Vergleich zu den Kosten der Flüchtlingskrise, die allein für Deutschland und das Jahr 2016 auf über 21 Milliarden Euro geschätzt werden, sind die Kosten einer Wiedereinführung von Grenzkontrollen im Schengen-Raum gering."

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link