Konservative katholische Laienorganisation "Pro Occidente" empfiehlt Katholiken Norbert Hofer zu wählen

Die konservative katholische Laienorganisation "Pro Occidente" empfiehlt die Wahl Norbert Hofers. Foto: Nassauer27 / Wikimedia (PD)
Die konservative katholische Laienorganisation "Pro Occidente" empfiehlt die Wahl Norbert Hofers.
Foto: Nassauer27 / Wikimedia (PD)
20. Mai 2016 - 8:40

Nachdem bereits Weihbischof Andreas Laun eine Wahlempfehlung für den FPÖ-Kandidaten der Bundespräsidentenwahl Norbert Hofer abgegeben hat, spricht sich nun auch die konservative katholische Laien- und Kulturorganisation "Pro Occidente" für die Wahl Hofers aus. Unzensuriert.at wurde gebeten die Wahlempfehlung exklusiv zu veröffentlichen.

Pflicht jedes Katholiken Hofer zu wählen!

Stellungnahme Pro Occidente:

Wir haben die Aufrufe zur Kenntniss genommen, mit welchen die mit wohldotiertem sinekuren versehenen Kreise der "bürgerlichen" Kollaboration mit dem Sozialismus empfehlen, bei den anstehenden Präsidentschaftswahlen dem Kandidaten des Linksextremismus die Stimme zu geben.

Wir haben auch die in die gleiche Richtung deutenden Wahlempfehlungen
aus den Kreisen linksstehender Kleriker und Laienfunktionäre zur Kenntniss genommen, und die "Berichterstattung" zugunsten des gleichen Kandidaten in kirchlichen Medien, Wahlempfehlungen und "Berichterstattungen", durch welche die Einrichtungen der Kirche missbraucht und durch welche Ansehen und künftige Wirkmöglichkeiten der Kirche beschädigt werden.

Wir Empfehlen daher allen Katholiken, bei den anstehenden Präsidentschaftswahlen für Norbert Hofer zu stimmen, die einzige plausible Option für heimatbewusste Konservative und glaubenstreue Christen.

Pro Occidente - katholische Laien-und Kulturorganisation
Ernst Ehrenburg, Sekretär

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.