Wien-Donaustadt: Grüne Bezirksrätin beschimpft FPÖ-Wähler

Eine unfassbare Aussage auf Facebook lieferte die Grüne Bezirksrätin des Wiener Gemeindebezirkes Donaustadt nach der Bundespräsidentschaftswahl.

FPÖ Wähler sind "Gift für Investitionen"

Die Grüne Donaustädter Bezirksrätin Frau Dr. Barbara Boll, fiel mit einer massiven Herabwürdigung der FPÖ-Wähler auf. Auf Facebook titulierte sie diese in einem Kommentar unter anderem als „Gift für Investitionen“, da diese laut der Grünen den niedrigsten Bildungsstand und das niedrigste Einkommensniveau aller Wählergruppen hätten.

„Es ist unerhört, dass Frau Boll knapp 50 % der Wähler so niveaulos beleidigt. Eine Entschuldigung ist schleunigst fällig,“ so FPÖ-Bezirksrat Robert Podany, der die Entgleisung der Grünen Funktionärin aufdeckte.

[[{„type“:“media“,“view_mode“:“media_large“,“fid“:“59585″,“attributes“:{„alt“:“Die Grüne Bezirksrätin beleidigt FPÖ-Wähler. Foto: Screenshot/Facebook“,“class“:“media-image“,“height“:“171″,“title“:“Die Grüne Bezirksrätin beleidigt FPÖ-Wähler. Foto: Screenshot/Facebook“,“typeof“:“foaf:Image“,“width“:“480″}}]]

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link