SPÖ-Versorgungsmaschinerie: Hundstorfer-Wahlkampfleiter Preiss wird Arbeiterkammer-Direktor – Unzensuriert

Niederösterreichs AK-Präsident Wieser holt seinen Genossen Preiss als neuen AK-Direktor nach St.Pölten.

Foto: Bild: AKNÖ/Klaus Vyhnalek / Wikimedia(PD)
SPÖ-Versorgungsmaschinerie: Hundstorfer-Wahlkampfleiter Preiss wird Arbeiterkammer-Direktor

Nachdem SPÖ-Bundespräsidentschaftskandidat Rudolf Hundstorfer bereits im ersten Wahlgang ausgeschieden war, läuft die personalpolitische Versorgungsmaschinerie auf vollen Touren. Hundstorfers prominent gescheiterter Wahlkampfleiter Joachim Preiss, im Sozialministerium zuvor Kabinettschef und Generalsekretär, wird mit Jänner 2017 seine Dienste im fernen St. Pölten zu versehen haben. Dort hievte ihn der niederösterreichische Arbeiterkammerpräsident Markus Wieser in die Position des Arbeiterkammer-Direktors.

Preiss, ab kommendem Jahr fern der Wiener Machtzentralen, bedankte sich dafür recht artig:

Ich freue mich darauf, den erfolgreichen Weg der Arbeiterkammer Niederösterreich und der niederösterreichischen Sozialpartnerschaft mitzugestalten.

Verfahren in Sachen Vereinsrecht gegen Wahlkomitee noch offen

Obwohl Preiss jetzt formal der SPÖ-Parteipolitik in der Bundeshauptstadt den Rücken gekehrt hat, könnte ihn diese noch einholen. So soll laut Anfragebeantwortung an die FPÖ im Innenministerium aus den Tagen des Präsidentschaftswahlkampfes noch ein Verfahren in Sachen Vereinsrecht offen seinda Anzeigepflichten des Vereinsrechts nicht eingehalten worden sein könnten. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link