Deutscher Finanzminister Schäuble: Ohne Migranten verfällt Europa wieder in Inzucht

Laut deutschem Finanzminister verfällt Europa ohne Zuwanderung wieder in "Inzucht und Abschottung" Foto:  Metropolico.org / flickr (CC BY-SA 2.0)
Laut deutschem Finanzminister verfällt Europa ohne Zuwanderung wieder in "Inzucht und Abschottung"
Foto: Metropolico.org / flickr (CC BY-SA 2.0)
9. Juni 2016 - 13:33

Eine unglaubliche Verbalentgleisung leistete sich der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble gegenüber der linken Wochenzeitung Die Zeit. In dem Interview plädiert der Finanzminister für einen ungeregelten Zuzug von Migranten nach Europa, andernfalls würden die Völker auf dem Kontinent wieder in "Inzucht" und "Abschottung" zurückfallen. Zudem würden Muslime gerade in Deutschland zu Offenheit beitragen.

Europäer durch "Inzucht degeneriert"

Generell warnt der deutsche Politiker vor den immer größer werdenden Hürden für Migranten, um nach Europa zu gelangen. Gerade die Abschottung würde den Kontinent "kaputt machen" und die Europäer in "Inzucht degenerieren lassen". Daher forderte Schäuble gegenüber der Zeitung indirekt eine "Auffrischung" der Europäer durch massenhafte Einwanderung aus Nah Ost und Afrika. Zudem spricht sich Schäuble für noch mehr finanzielle Unterstützung durch Europa aus. Im Wortlaut: "Eines ist doch klar für die Zukunft: Wir werden mehr im Irak investieren müssen, in Syrien und in Libyen, und dann werden wir in der Subsahara mehr für deren Entwicklung bezahlen müssen."

Muslime enorme Bereicherung für Deutschland

Aber auch für die Muslime in Europa findet der deutsche Finanzminister nur lobende Worte. So würden diese gerade in Deutschland zu "Offenheit und Vielfalt" beitragen. Als Beispiel nennt er hier nicht etwa die Kölner-Silvesternacht, sondern die dritte Generation an Türken in Deutschland und hier besonders die Frauen. In ihnen sieht er ein enormes "innovatorisches Potential". Dass gerade junge Muslime der zweiten und dritten Generation ihre neuen Heimatländer ablehnen und stark zu radikalislamischen Tendenzen neigen, belegen hingegen zahlreiche Studien.

Zu guter Letzt lassen sich die Intentionen der europäischen Eliten hinter den Aussagen Schäubles leicht erkennen. Am Ende sprach er von einer notwendigen "maßvollen Revolution, einem grundlegenden Wandel ohne Übertreibung" in Europa. Dies soll aller Voraussicht nach durch die massenhafte Einwanderung fremder Menschen in den Kontinent vorangetrieben werden.

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

29
27

Nicht böse sein aber von so einem weltfremden Affen sind derzeit alle seine Äußerungen für den Arsch, den Asyly den Puderzucker in den Arsch blasen und seine eigenen Bürger mit solchen Entgleisungen verharschen und finanziell ausbluten lassen.
Einfach eine unnötige Drecksau - tut mir leid, so zu augmentieren müssen, aber bei solchen Affen unentbehrlich.

29
28

Wenn man Herrn Schäuble auf dem obigen Foto so ansieht, dann könnte er zumindest bei sich selbst mit seinen Befürchtungen richtig liegen... Ansonsten sind diese Coudenhov'schen Gedanken ja nichts Neues. Und warum für einen Deutschen (oder Österreicher) Investitionen im Irak, Syrien, Libyen oder gar der Subsahara erforderlich sein sollten, kann wohl nur ein angegriffenes Gehirn wie seines verstehen.

47
31

Den beiden Herren, Schäuble und dem Vizepräsidenten der EU-Kommission Timmermanns muss man geradezu dankbar sein, dass sie unvorsichtiger weise die Pläne der Eliten hinausposaunten. Sie haben uns wertvolle Argumentationshilfe geliefert!
.
Historisch Gebildete und belesene Personen wissen ohnedies, dass die Eliminierung unserer Jahrhunderte alten abendländischen Kultur und die Vermischung der Europäer mit außereuropäischen, vorzüglich schwarzen Personen Planziel der Eliten ist.
Hat man in diversen Diskussionen ungebildeten, bzw. naiven Personen zu erklären versucht, was z.B. der Hooton-Plan, der Kaufman-Plan, der Morgenthau-Plan, der Roostow-Plan vorsah, wie mit uns zu verfahren sei, so wurde man oft belächelt und besonders Obergescheite meinten man sei „Verschwörungstheorien“ aufgesessen.
.
Da nützte es sogar wenig, wenn man denen Originalzitate wie z.B.:
„Während der Besatzung muss die Einwanderung und Ansiedlung von Ausländer, insbesondere von ausländischen Männern, in den deutschen Staaten gefördert werden“ (Harvardprofessor Hooton 1943)
.
Aber auch aktuelle Zitate von linken oder Grünen Politiker*innen wurden mit dem Hinweis abgeschmettert, dass das unbedeutende Einzelmeinungen sind, obwohl die Hasser auf das eigene Volk Parlamentarier bzw. sogar Minister (!) sind/waren.
Hier einige Beispiele um nur wenige zu nennen:
> „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
(Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen in der Frankfurter Allgemeinen)
> “Es gibt keine Deutschen, nur Nicht-Migranten!”
(Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen)
> „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”
(Joschka Fischer Bündnis90/Die Grünen in seinem Buch „Risiko Deutschland“)
> „Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“
(Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen vor dem Parlament im Bundestag)
> „Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.“
(Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen)
.
Wenn also Schäuble Klartext spricht und Timmermanns fordert, dass „monokulturelle Staaten auszuradieren“ sind – dieser umgedrehte Nazi bedient sich sogar des Naziduktus „ausradieren“ -, so sollte sogar der Naivste begreifen was da gespielt wird!
Ja, und als Wähler sollte man schon die Konsequenzen daraus ziehen!

45
32

Wie bitte soll ein Kontinent mit mehr als einer halben Milliarde Menschen durch Inzucht degenerieren? Da degenerieren vorher wohl andere!
Noch dazu, wo doch die beliebten Verwandtenehen gerade derjenigen Zuwanderer, die laut Schäuble die "Inzucht" verhindern sollen, von Europäern gewöhnlich NICHT praktiziert werden.
Ich glaube der Mann weiß genau, dass er lügt und hält uns alle zum Narren!

35
34

dass er selbst durch Inzucht entstanden ist, wie er so einen Scheißdreck daherredet

29
33

Das Finanzressort hat dem Schäuble das Gehirn reduziert.

33
31

Kommentar vom kleinen Akif - zum Zerwuzeln..............
http://www.pi-news.net/2016/06/pirincci-degenerieren-bis-der-irrenarzt-k...
Auch sein neues Buch Umvolkung ist ein Hammer

23
7

da ist er wohl das beste beispiel dafür: behindert und schachsinn reden!!!

16
8

... Abschüble könnte Europa in letzter Sekunde noch retten, Her Schäuble. Denken sie einfach mal nach über ihr abgesandeltes DE- Land. Jetzt projezieren sie unglücklicherweise ihren hausgemachten Schmelztiegel auf den Rest von Europa, weil sie wissen ja "wie und wo´s lang geht"... oder?

25
6

Europäer durch "Inzucht degeneriert" aber noch nicht komplett! Noch können wir DENKEN! Und ich denke, dass Schäuble gemeint hat, für die EU wäre es gut, wenn wir endlich eigenständiges Denken dank "perfektionierter" Inzucht verlernen würden. Deshalb benötigen wir die dringend erforderliche, jahrhundertelange Erfahrung der Muslime, wie man geistig optimal "degeneriert". Um jetzt nicht als "Hetzer" oder "Rassist" hingestellt zu werden, verweise ich auf eine groß angelegte Studie: https://de.europenews.dk/-Muslimische-Inzucht-Auswirkungen-auf-Intellige... ! Erst wenn der letzte Europäer abendländischer Kultur und Geisteshaltung durch massiver Muslimezuwanderung "umgefrischt" wurde, wird Herr Schäuble zufrieden und glücklich sein ...? Manchmal kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, ohne Namen zu nennen, etliche Politiker in der EU/Deutschland/Österreich/etc. wurden bereits optimal "aufgefrischt"!

Seiten