Migranten sollten Polizei bei Problemen mit straffälligen Migranten helfen

Menschen mit Fluchterfahrung sollten in zukünftig in Deutschland als Polizisten im Einsatz sein. Mit ihrer Erfahrung sollten sie nun potentiell straffälligen Menschen die Leviten lesen. Gerd Landsberg, der Geschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB), setzt sich aktuell stark dafür ein, mehr Migranten in den öffentlichen Dienst zu stellen, wie die Welt berichtet.

Migranten sollten Migranten die Regeln erklären

Weil die bundesdeutsche Exekutive nicht mehr Herr über diverse Problemgebiete wie etwa Düsseldorf, Köln oder Berlin zu werden scheint, will man dort mit Migranten die eigenen Reihen aufstocken. Schon beim nächsten Treffen am 8. Juli sollte es laut Landsberg endlich eine Entscheidung darüber geben.

Vorsichtig reagierten jedoch die Christdemokraten, welche ein klares Bekenntnis zur deutschen Rechtsordnung, das einwandfreie Beherrschen der deutschen Sprache und eine Staatsbürgerschaft fordern. Zumindest der letzte Punkt dürfte für die vielen Zuwanderer nicht sonderlich schwer zu erlangen sein. Der Großstadtbeauftragte Kai Wegner (CDU) stellt auch fest, dass „die Polizei ein Spiegelbild der Gesellschaft sein" solle. Seit der ungebremsten Zuwanderung sieht diese Gesellschaft allerdings zunehmend muslimisch geprägt aus.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link