Asylwerber attackiert Beamte in der Badner Bahn

Die Badner Bahn hat sich zum Schwarzfahr-Express für Asylwerber  Richtung Wien oder SCS entwickelt. Foto:  Roberto Verzo / flickr.com (CC BY 2.0)
Die Badner Bahn hat sich zum Schwarzfahr-Express für Asylwerber Richtung Wien oder SCS entwickelt.
Foto: Roberto Verzo / flickr.com (CC BY 2.0)
23. Juli 2016 - 18:04

Mehr zum Thema

Bei einer durch Mödlinger Polizeibeamte durchgeführten fremdenpolizeilichen Kontrolle kam es vor einigen Tagen in der Badner Bahn zu einem folgenschweren Zwischenfall, berichten die Mödlinger Bezirksblätter. Bevor die Beamten noch mit ihrer Kontrolltätigkeit beginnen konnten, verließen plötzlich drei Personen sehr eilig den Waggon. Der Versuch der Exekutive, die drei Flüchtenden mit den Worten „Stop, Police“ zum Anhalten zu bewegen, scheiterte. Eine der Personen stieß einen Beamten so heftig zur Seite, dass dieser verletzt wurde. Der Täter konnte schließlich nach kurzer Flucht gestellt und festgenommen werden. Er wurde als afghanischer Staatsbürger Amrullah K. identifiziert. Die beiden anderen Personen flüchteten in Richtung Einkaufzentrum SCS Vösendorf.

Einkaufszentrum SCS als "El Dorado" für Asylwerber

Die SCS, Österreichs größtes Einkaufszentrum, dürfte bei Asylwerbern momentan hoch im Kurs stehen. Musste doch die Geschäftsleitung einer bekannten Modekette in der SCS vor einigen Tagen die Polizei verständigen, da ein 23-jähriger algerischer Asylwerber als Ladendieb auf frischer Tat ertappt wurde, wie ebenfalls die Mödlinger Bezirksblätter berichten. Der Mann wurde ebenso festgenommen. Derartige Vorfälle zählen in der SCS leider beinahe schon zum „Tagesgeschäft“.

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.