Am Gelände um das Einkaufszentrum führte der Attentäter seine Mordpläne aus.

Bild: Screenshot / YouTube / N24
Freund des Münchner Attentäters von Polizei festgenommen

Der iranischstämmige Attentäter Ali S. hat am letzten Freitag zunächst neun Menschen und danach sich selbst getötet. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass er vermutlich einen Mitwisser hatte.

Freund verwickelt sich in Widersprüche

Bei dem Freund soll es sich um einen 16-jährigen Afghanen handeln. Zunächst hatte sich der Jugendliche nach der Tat selbst bei der Polizei gemeldet und den Attentäter als Ali S. identifiziert. Bei einer neuerlichen Vernehmung verstrickte er sich allerdings in Widersprüche. Die Polizei geht nun davon aus, dass er bereits im Vorfeld der Tat über das Vorhaben von S. bescheid wusste. Daraufhin wurde der Afghane am Sonntagabend festgenommen und gegen ihn Ermittlungen wegen Nichtanzeigens einer Straftat eingeleitet. Die beiden Jugendlichen sollen sich in der Psychiatrie München-Harlaching kennengelernt haben.

Zudem ist der Afghane verdächtig, über Facebook einen Aufruf zu einem Treffen in einem Münchner Kinokomplex verfasst zu haben, der im Stil jener Einladung ähneln soll, mit der Ali S. Jugendliche zum Einkaufszentrum gelockt hatte.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link