Wer kennt diesen Mann oder weiß, wo er sich aufhält?

Foto: Bild: LPD Wien
Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe bei Suche nach Sextäter

Nach beträchtlich langer Zeit hat sich die Bundespolizeidirektion Wien entschlossen, sich bei einer Fahndung doch noch an die Bevölkerung zu wenden. Die Tat ist bereits am 19. Juni erfolgt.

Afrikaner attackiert junge Frau in U-Bahnstation

Am Sonntag, dem 19. Juni  gegen 5:45 Uhr wurde eine 25-jährige Studentin von einem Unbekannten in der U-Bahnstation Neubaugasse bedrängt und sexuell belästigt. Der mutmaßlich Schutzsuchende drückte sie gegen eine Wand und griff ihr an die Brust. Dann küsste er sie am Hals und versuchte, ihr T-Shirt hochzuziehen. Da sich die junge Frau heftig zur Wehr setzte, ließ er von seinem Opfer ab und ergriff die Flucht. Eine Fahndung der Polizei blieb erfolglos. Spät aber doch bittet die Polizei die Bevölkerung nun um Mithilfe.

Täter war schon zuvor zudringlich geworden

Laut Informationen der Kronen Zeitung hielt sich die Studentin zuvor gemeinsam mit einer Freundin in einem Lokal auf der Mariahilfer Straße auf. Bereits in diesem Lokal soll der Mann zudringlich geworden sein.

Der Täter wird wie folgt beschrieben

Der Täter ist zwischen 20 und 25 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, hat kurze schwarze Haare und braune Augen. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft bittet die Polizei um Veröffentlichung der Bilder aus Überwachungskameras.

Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien Außenstelle Mitte unter der Telefonnummer 01/31310- 43800 (Journaldienst) erbeten.
 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link