Ukraine: Nur 38 Prozent glauben an Unabhängigkeit, viele wollen näher an Moskau

Ernüchternde Umfrageergebnisse in der Ukrainie: Die Bürger zweifeln an Petro Poroschenko ebenso wie an staatlicher Unabhängigkeit. Foto: Nothingmean / Wikimedia  (CC-BY-SA-4.0)
Ernüchternde Umfrageergebnisse in der Ukrainie: Die Bürger zweifeln an Petro Poroschenko ebenso wie an staatlicher Unabhängigkeit.
Foto: Nothingmean / Wikimedia (CC-BY-SA-4.0)
24. August 2016 - 15:56

Ernüchternde Zahlen liefern jüngste Umfragen in Sachen politisches System der Ukraine. Eine Umfrage des "Fonds der Demokratischen Initiativen" gemeinsam mit dem Internationalen Soziologieinstitut in Kiew ergibt, dass lediglich 38 Prozent der Ukrainer tatsächlich glauben, dass ihr Staat derzeit unabhängig ist. Demgegenüber geben 48,7 Prozent, also jeder Zweite, an, dass sie nicht an die Unabhängigkeit ihres Staates glauben.

Unabhängigkeit von Moskau schätzen nur wenige

Die seit 25 Jahren von Moskau bestehende Unabhängigkeit wird nur von 11,6 Prozent als positiv empfunden, während 41,5 Prozent dies eher als schlecht empfinden. Weitere 40,8 Prozent haben gar keine Meinung zu diesem Thema. Gleichzeitig würden sich aber 86,9 Prozent der Befragten bei einer Abstimmung für eine neue, tatsächliche Unabhängigkeit als Staat aussprechen.

Sogar Ex-Staatschef Janukowitsch beliebter als Poroschenko

Kürzlich wurde in einer Umfrage des Kiewer Radiosenders Westi auch die Beliebtheit des ukrainischen Staatspräsidenten abgefragt. Auch hier kam ein überraschendes Ergebnis zu Tage: Immerhin 33 Prozent der Befragten halten den im Frühjahr 2014 gestürzten Ex-Präsidenten Viktor Janukowitsch für das beste Staatsoberhaupt.

Den zweiten Platz nimmt mit 31 Prozent ein noch zu wählender neuer Staatspräsident ein, auf Platz drei folgt mit 20 Prozent Ex-Präsident (bis 2005) Leonid Kutschma. Weit abgeschlagen liegt das seit Juli 2014 amtierende ukrainische Staatsoberhaupt Petro Poroschenko, dem lediglich sechs Prozent ihre Sympathie erweisen. 

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
Loading...
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.