Facebook-Entgleisung von SJ-Funktionärin Wehofer: Sie spielte auch bei den Anti-Akademikerball-Krawallen eine Rolle.

Bild: screenshot / facebook
SJ-Landesfunktionärin über Hofer und seine Wähler: „Braune Scheiße gehört ins Klo!“

Gustav Ewald, ein Gemeindepolitiker der SPÖ aus Deutsch-Wagram, sprach sich mit einem Bild auf Facebook für Norbert Hofer aus.

SJ-Funktionärin ruft „abtrünnigen“ Parteigenossen zur Räson

Seiner Parteikollegin Jacqueline Wehofer, die auch stellvertretende Landesvorsitzende der Sozialistischen Jugend Niederösterreich ist, dürfte dies ganz und gar nicht gefallen haben.

Sie kommentierte unter das Bild: „Braune Scheiße gehört übrigens ins Klo und nicht auf FB!“. Mit diesem Satz dürfte Wehofer wohl Norbert Hofer und seine Anhänger gemeint haben.

FPÖ fordert Rücktritt

Für die Deutsch-Wagramer FPÖ-Gemeinderäte Gerhard Gruber und Werner Cermak eine nicht tragbare Entgleisung: „Entweder folgt eine öffentliche Entschuldigung oder der sofortige Rücktritt,“ so die beiden unisono.

SJ trainiert mit „Offensive gegen Rechts“ Sitzblockaden

Wehofer fiel unter anderem auch schon damit auf, dass sie für die linksextremen Proteste gegen den Akademikerball mobilisierte. Die Sozialistische Jugend Niederösterreich organisierte mit der linksextremen „Offensive gegen Rechts“ sogar ein gemeinsames Demo-Training. Dort wurden – unter anderem – Sitzblockaden trainiert.

Den Status gegen Hofer und seine Wähler hat Wehofer bis jetzt nicht gelöscht. In den Sozialen Netzwerken hat sie sich dadurch bereits einen „Shitstorm“ eingefangen. Bekannt geworden ist die Entgleisung durch die Initative „Deutsch-Wagram für Norbert Hofer“.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link