Auch auf unseren Volksfesten ist unbeschwertes Feiern nicht mehr möglich.

Bild: Andreas Steinhoff / Wikimedia
Am Welser Volksfest wurden mehrere Frauen vermutlich von Afghanen sexuell belästigt

Die Landespolizeidirektion Oberösterreich berichtet, dass am Welser Volksfest mehrere junge Frauen von unbekannten Männer bzw. Burschen sexuell belästigt und im Intimbereich berührt wurden.

Täter vermutlich Afghanen

Heute am 3. September gegen 1 Uhr soll sich eine Gruppe von etwa sieben Burschen bzw. jungen Männern in der sogenannten Weinkost am Welser Volksfest aufgehalten haben. Die Halle, in der sich lauter Lokale befinden, war zu dieser Zeit gut besucht. Es herrschte eine dichte Menschenmenge. Einige Burschen dieser Gruppe sollen mehrere junge Frauen sexuell belästigt und angefasst haben. Bisher sind drei Opfer bekannt. Die Frauen berichteten, dass die Männer sie festgehalten und ihnen bewusst zwischen die Beine gefasst hätten. Derzeit läuft eine Fahndung nach den verdächtigen Männern. Sie sollen afghanischer Herkunft und etwa 15 bis 20 Jahre alt sein. Sie hatten jugendliches Aussehen und waren etwa 170 Zentimeter groß.

Polizei sucht Zeugen und weitere Opfer

Die Polizei geht davon aus, dass es weitere Opfer gibt. Diese werden gebeten, sich bei der Welser Kriminalpolizei, Telefonnummer 059133 – 47 33 33, zu melden. Auch Zeugen, die die Übergriffe mitbekommen haben bzw. die Auskünfte zu den Tätern geben können, werden ersucht, sich zu melden.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link