Nach dem Einzelfall vom Samstag ereignete sich am Welser Volksfest ein weiterer Sonntag früh.

Foto: Bild: Andreas Steinhoff / Wikimedia
Iraker greift auf Welser Volksfest junger Frau unter den Rock

Wie berichtet war es bereits am Samstag am Welser Volksfest zu sexuellen Übergriffen gekommen. Ein weiterer derartiger Vorfall ereignete sich heute Sonntag in den frühen Morgenstunden.

Iraker belästigt junge Frau

Nach den Vorfällen vom letzten Samstag kam es am Volksfest heute Sonntag zu einer weiteren derartigen Straftat eines Asylwerbers. Diesmal handelt es sich um einen 23-jährigen Iraker, der einer 28-jährigen Frau von hinten unter den Rock gefasst haben soll. Die Frau zeigte den Vorfall sofort mehreren Polizisten an, die beim dortigen Messeausgang den Besucherabstrom des Volksfestes überwachten. Die Beamten nahmen den 23-Jährigen aus Wels mit zur Dienststelle. Auf Grund der gesetzlichen Bestimmungen wurde von der Staatsanwaltschaft Wels Anzeige auf freiem Fuß angeordnet. Der 23-Jährige wird wegen sexueller Belästigung angezeigt.

Fahndungserfolg nach Tätern vom Samstag

Einen Erfolg konnte die Polizei bei der Fahndung nach den Tätern von gestern Samstag verbuchen. Es handelt sich um "unbegleitete minderjährige Asylwerber" aus Afghanistan im Alter von angeblich 15 und 16 Jahren. Ein weitere Verdächtiger ist 22 Jahre alt. Ein Opfer erkannte einen der Beschuldigten, einen 15-Jährigen, wieder. Nach dem Aufruf der Polizei meldeten sich fünf weitere Frauen, die ebenfalls belästigt worden seien. Derzeit laufen die Einvernahmen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link