Festgenommen wurde ein 15-jähriger in Frankreich, weil er Anschlagspläne für den IS ausheckte.

Bild: Israel Defense Forces / Wikimedia (CC-BY-SA-2.0)
15-jähriger mutmaßlicher Terrorist in Frankreich festgenommen

Weil ein 15-jähriger angeblich in Kontakt mit Extremisten des Islamischen Staates (IS) stand, wurde er nun in Frankreich verhaftet. Aufgrund akuter Terrorgefahr ließ die französische Polizei den Jugendlichen am Mittwoch in Paris festnehmen. Er soll einen Anschlag im Auftrag des IS geplant haben. Aufgeflogen sei die Operation ausgerechnet über den Nachrichtendienst Telegram.

Drahtzieher sitzt im Ausland

Bereits Tage zuvor sei der junge Zuwanderer unter Hausarrest gestellt worden. Er kommunizierte aber weiterhin mit dem radikalen Moslem Rachid Kassim, welcher bereits als IS-Extremist in Frankreich Bekanntheit erlangt hatte. Seinen Aufenthalt hat er derzeit allerdings im Irak oder in Syrien, wie der Focus berichtet.

Von dort aus steuerte er auch die geplanten Anschläge von drei Frauen auf einen Pariser Bahnhof, welche letztendlich vereitelt werden konnten. Seit einer Zeit gilt in Frankreich bereits höchste Alarmstufe, nachdem seit 2015 mehr als 230 Menschen bei moslemischen Anschlägen ums Lebens kamen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link