Russisch wird im ausschließlich aus russischen Beständen bestehenden, ukrainischen Eisenbahnverkehr ab sofort verbannt.

Foto: Bild: ??? ?????-???????? / Wikimedia (CC-BY-SA-3.0)
Ukraine: Russische Bezeichnungen werden aus dem Bahnverkehr verbannt

Ein neues Objekt für die antirussische Propaganda hat sich jetzt das Regime in der Ukraine ausgesucht: die Eisenbahn. Wladimir Omeljan, Verkehrsminister in Kiew, hat nun per Dekret veranlasst, dass bis zum Ende des Jahres sämtliche Informationstafeln auf den Bahnhöfen, die in russischer Sprache verfasst sind, abmontiert und laut Sputniknews durch ukrainische Hinweistafeln ersetzt werden.

Pikant: Russische Begriffe werden aus russischen Beständen entfernt

Gleichzeitig möchte Omeljan auch alle Fahrkarten und Stationsnamen im ukrainischen Bahnverkehr von russischen Bezeichnungen generell säubern. Es soll in der gesamten Ukraine dann nur noch ukrainische und englische Bezeichnungen im Zugverkehr geben.

Ukraine fährt noch immer mit russischen Zügen und Waggons

Die ukrainische Eisenbahngesellschaft entstand 1991 in Nachfolge der sowjetischen Eisenbahn. Aktuell verwaltet man dort rund 22.300 Kilometer Eisenbahnstrecken, von denen jedoch nur rund 45 Prozent elektrifiziert sind. Der Fuhrpark besteht aus 1.796 Elektro-Lokomotiven, 2.918 Diesel-Lokomotiven, 8.429 Personenwaggons und 174.939 Güterwaggons. Diese stammen nahezu ausschließlich aus alten russischen Beständen aus der Zeit der Sowjetunion. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link