Die Jagd nach dem mutmaßlichen IS-Terroristen ist zu Ende.

Foto: Bild: Screenshot YouTube / NDR
Der gesuchte mutmaßliche IS-Terrorist Jaber Albakr konnte verhaftet werden, Polizei zeigt sich erleichtert

Erleichtert zeigte sich die Polizei als sie die Festnahme des fieberhaft gesuchten terrorverdächtigen Syrers Jaber Albakr vermelden konnte. Zuvor war diesem am Samstag zunächst die Flucht gelungen.

Entscheidender Hinweis kam von syrischem Landsmann

Der gesuchte mutmaßliche IS-Terrorist Jaber Albakr ist in der Nacht auf Montag in Leipzig festgenommen worden. Albakr hatte am Leipziger Hauptbahnhof einen Landsmann angesprochen, ob er bei ihm übernachten könne. Der Syrer lud ihn zu sich ein, alarmierte dann aber die Polizei, als er bemerkte, dass es sich bei seinem Gast um den gesuchten Terrorverdächtigen gehandelt hatte. Als die Polizei in der Wohnung des Syrers eintraf, fand sie Albakr bereits überwältigt und gefesselt vor. Am frühen Morgen twitterte die Polizei: „Wir sind geschafft, aber überglücklich: Der Terrorverdächtige Albakr wurde in der Nacht in Leipzig festgenommen.“

Seit Samstag auf der Flucht

Nach Albakr war wegen des Verdachts der Vorbereitung eines Sprengstoffanschlags gefahndet worden. Als Polizeieinheiten des Sondereinsatzkommandos eine Wohnung in Chemnitz stürmten, in der sich der Syrer aufgehalten hatte, konnte sich dieser einer Verhaftung knapp entziehen. Bei der Wohnungsdurchsuchung wurden hochexplosiver Sprengstoff sowie Zünder und Teile, die zur Herstellung von Rohrbomben geeignet sind, sichergestellt.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link