Eine alarmierte Polizeistreife konnte die tatverdächtigen Asylwerber verhaften.

Bild: H.KoPP / flickr (CC BY-ND 2.0)
Resolute 84-jährige schlägt kriminelle Nordafrikaner in die Flucht

Zwei nordafrikanischen Asylwerbern ist in Frankenmarkt (Bezirk Vöcklabruck) ein Einbruchsversuch gründlich misslungen. Sie wurden von der Polizei verhaftet.

Hausbesitzerin hört verdächtige Geräusche

Eine 84-jährige Pensionistin scheint großes Glück gehabt zu haben, Sonntagabend in ihrem Haus weder beraubt worden zu sein, noch körperlichen Schaden erlitten zu haben. Laut Bericht der Kronen Zeitung vernahm die alte Dame gegen 21:30 Uhr verdächtige Geräusche. Wie sich herausstellen sollte, hatte ein 34 Jahre alter Tunesier die Scheibe eines Fensters eingeschlagen, um in das Haus einsteigen zu können. Als er im Erdgeschoß die Nachschau haltende Hausbesitzerin erblickte, ergriffen er und sein Komplize, ein 21- jähriger Marokkaner, jedoch sogleich die Flucht.

Tunesier schreit „Allahu Akbar“

Weit dürfte das kriminelle Asylanten-Duo allerdings nicht gekommen sein. Eine alarmierte Polizeistreife hielt die Beiden an und nahm eine Personenkontrolle vor. Dabei wurden die Beamten auf die blutende Hand des Tunesiers aufmerksam. Offenbar hatte sich dieser beim Einschlagen der Fensterscheibe verletzt. In der Folge versuchte sich der Tunesier „Allahu Akbar“ schreiend einer Festnahme zu widersetzen, konnte aber überwältigt werden.

Heuer nicht der erste derartige „Einzelfall“ in der Region

Schon im Mai dieses Jahres war es in Vöcklabruck zu einem ähnlichen Raubversuch gekommen. Ein 24-jähriger Asylwerber war in ein Wohnhaus eingedrungen und forderte von der Hausbesitzerin mit einem Hammer bewaffnet Geld. Auch damals musste der Räuber jedoch ohne Beute die Flucht ergreifen und konnte später von der Polizei ausgeforscht und verhaftet werden. Schon zuvor war der Tatverdächtige ins Visier der Polizei geraten. Die Polizeiinspektion Vöcklabruck führte gegen ihn und gegen einen weiteren Asylwerber bereits Ermittlungen wegen Verdachts des Gelddiebstahles in einer Diskothek in Regau durch.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link