16-jähriger Hamburger von "südländisch aussehendem" Mann ermordet

Mit einem Messer wurde ein 16-jähriger Hamburger von einem "Südländer" attackiert. Er verstarb im Krankenhaus. Foto: Thomas Widhalm / flickr (CC BY-SA 2.0)
Mit einem Messer wurde ein 16-jähriger Hamburger von einem "Südländer" attackiert. Er verstarb im Krankenhaus.
Foto: Thomas Widhalm / flickr (CC BY-SA 2.0)
20. Oktober 2016 - 6:11

Mehr zum Thema

Ein Unbekannter „südländischen“ Aussehens erstach am Sonntagabend einen 16-jährigen Hamburger. Mit einem Messer stach er gezielt von hinten auf sein Opfer ein, welches wenig später im Krankenhaus verstarb. Erste Ermittlungen blieben bislang erfolglos. Die Freundin des ermordeten Jugendlichen gab eine erste Täterbeschreibung bei der Polizei ab.

Feige Messerattacke

Unter der Kennedybrücke ereignete sich gegen 22 Uhr der überraschende Angriff auf das junge Paar. Von hinten stach ein 23 bis 25 Jahre alter Mann mit kurzen, dunklen Haaren, einem Dreitagebart und insgesamt „südländischem“ Aussehen auf das die dort sitzenden Jugendlichen ein. Nachdem der 16-jährige Hamburger mit einem Messer attackiert wurde, stieß der Täter seine Freundin in die eiskalte Alster, wie welt.de berichtet.

Sie konnte sie wenig später an das Ufer retten und wurde dort von Rettungssanitäter betreut. Ihr Freund verstarb hingegen im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen. Für wenig Aufsehen sorgte dieser Mordfall bislang in den Medien.

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.