Felix Menzel warnt davor, dass die fehlende Lösung der Migrationskrise in einem Bürgerkrieg münden könnte.

Foto: Bild: Unzensuriert.at
Felix Menzel über sein Buch „Der vertagte Bürgerkrieg“

In seinem neuesten Werk „Der vertagte Bürgerkrieg“ warnt der Dresdner Publizist Felix Menzel vor drohenden und bereits stattfindenden Gewaltausbrüchen in Europa. Für die Folgen der Masseneinwanderung habe der Staat keine rechtsstaatliche Lösung parat, so Menzel. Dies würde eine Konfliktverschleppung auf Grund fehlender „populärer“ Lösungen zur Folge haben. Es würde daher zwangsläufig in spätestens zehn bis fünfzehn Jahren zu massiven Gewaltausbrüchen und zum Bürgerkrieg führen.

Lob für den Kongress

Der aus Dresden stammende Publizist fand lobende Worte für die Organisation des Kongresses. Es sei ihm aus eigener Erfahrung gut bekannt, mit welchen Widrigkeiten man schon im Vorfeld der Planung einer solchen Veranstaltung zu kämpfen habe. Der Kongress stelle sich allerdings mit seiner Botschaft und der enormen Unterstützung durch die zahlreichen Teilnehmer der drohenden Gefahr.

Duldung der Masseneinwanderung stellt Rechtsbruch dar

Die Duldung der Masseneinwanderung durch europäische Regierungen stellt laut Menzel einen Rechtsbruch dar, diese wiederum gehören vor Gericht gestellt. Das gehandhabte Prozedere impliziere das automatisierte Bleiberecht nach sechs Jahren Aufenthalt. Pseudorechtsstaatliche Verfahren würden nur bei tatsächlichen Gefährdern angewandt werden und in Abschiebung münden, so Menzel. Die Multikulti-Gesellschaft kann nicht mehr durch die rosarote Brille gesehen werden. Die Gewaltausbrüche die auf Grund dieser Multikultigesellschaft entstehen würden, münden im Überwachungsstaat, der Mühe hat, die Gewaltspirale zu entwirren.

Volk muss aufstehen

Die Verschlechterung des Meinungsklimas sei keine Folge der Kritik sondern vielmehr des vorgegebenen „Tugendterrors“, das Volk müsse aufstehen, so Menzel. Die Europa überflutende Masse sei nicht als solche integrierbar. Die Lösung könnte nur in Asylaufnahmezentren in den Herkunftsländern liegen, erläutert Menzel.

Aussichten und Auftrag

Es müsse laut Menzel um das ganze Volk gekämpft werden, auch gewaltbereite „Antifas“ seien „bekehrenswert“ und man müsse sich auch um diese bemühen. Auch mit der Presse möge man Geduld und Nachsicht an den Tag legen, um gegen politische Irrläufer anzukämpfen.

Felix Menzels Buch "Der vertage Bürgerkrieg" kann zum Preis von 8,90 Euro beim Verlag Antaios bezogen werden, der ebenfalls zu den Ausstellern beim heutigen Konkgress zählt.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link