Gexi Tostmann: Geschäfte macht sie rechts, politisch steht sie links.

Foto: Bild: Franz Johann Morgenbesser / Wikimedia (CC-BY-SA-2.0)
Bandlkramerin Tostmann als Spendensammlerin für Van der Bellen

Der links-grüne Präsidentschaftskandidat Alexander van der Bellen benötigt offensichtlich dringend Unterstützung für seine Tarnkappenbomber-Strategie Marke "Heimat". Nach dem ungelenken Hantieren mit einem Schießgewehr muss nun wieder einmal trachtige Umgebung herhalten. Zu diesem Zweck wird in der sogenannten Bandlkramerey in Straßwalchen, Eigentümerin Gexi Tostmann ein Abend für Van der Bellen organisiert. Eine entsprechende Ankündigung findet sich in Tostmanns Postillie Mölkerstiege.

Initiative für VdB

Offizieller Gastgeber dort ist die sogenannte Initiative "Es bleibt dabei", wo Tostmann selbst Mitglied ist. Als Mitwirkende werden unter anderem Gertraud Knoll, Gerhard Haderer, Paul Gulda und Anges Palmisano angekündigt.

Freiwillige Spenden unter dem Titel "Nehmen`s den Alten"

Unter dem für Van der Bellen wenig schmeichelhaften Titel "Nehmen`s den Alten" sollen Spenden für die Kandidatur des links-grünen Kandidaten für das höchste Amt im Staat gesammelt werden. Tostmann ist sozusagen Wiederholungstäterin bei der Unterstützung der Grünen. Bereits 1986 unterstützte die sich selbst als Grüne bezeichnende Unternehmerin Freda Meissner-Blau und die Grüne Partei mit Räumlichkeiten.

Dieses ideologisch einschlägige Engagement hindert Tostmann aber nicht, als Unternehmerin ihr Angebot in Sachen Tracht vor allem an ein bürgerlich-konservativ ausgerichtetes, in der grünen Diktion sogar rechtes Kundenpublikum zu vertreiben. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link