Alarmierend: 64 Prozent der Jugend vertrauen den Medien überhaupt nicht

Ein verheerendes Bild für den Mainstream: 64 Prozent der Jugendlichen haben kein Vertrauen in Medien und Politik. Foto: Screenshot / http://www.generation-what.de/#
Ein verheerendes Bild für den Mainstream: 64 Prozent der Jugendlichen haben kein Vertrauen in Medien und Politik.
Foto: Screenshot / http://www.generation-what.de/#
19. November 2016 - 19:18

Jugendliche haben kein Vertrauen in die Medien und kein Vertrauen in die Politik. Das ergab eine vom Bayrischen Rundfunk (BR), Südwestrundfunk (SWR) und ZDF begleitete, europaweite und umfangreiche "Generation What?"-Umfrage.

Alarmierend für den Mainstream, der sich ja seit langem schon mit Manipulationsvorwürfen konfrontiert sieht. Wohl deshalb - und da ist schon der nächste Manipulationsverdacht - habe sich das ZDF über die ermittelten Zahlen in den Hauptnachrichtensendungen ausgeschwiegen, kritisiert der Watchblog für Desinformation und Propaganda in deutschen Medien, Die Propagandaschau. Dort heißt es:

Umfrageergebnis herausgepickt

Komplett totgeschwiegen hat man die Studie allerdings auch nicht. Verschlagen, wie sie bei ARD und ZDF sind, haben sich die Staatsfunker ein einziges Umfrageergebnis herausgepickt, politisch im eigenen Interesse zurechtgebogen und gestern ihren Zuschauern in heute und heute-journal unter die Nase gerieben…

Gemeint ist unter anderem das "heute-journal" vom 16. November, in dem Moderator Heinz Wolf folgendes kundtat:

Ein Großteil der jungen Menschen in Deutschland macht sich Sorgen über nationale und antieuropäische Tendenzen. Das geht aus der europaweiten Studie ‚Generation What?‘ hervor, die ZDF, BR und SWR begleitet haben. 75% fürchten sich demnach vor einem wachsenden Nationalismus. 12% sehen solche Entwicklungen positiv – unter ihnen doppelt so viele Männer wie Frauen. In Deutschland wurden für die Studie 940.000 junge Menschen zwischen 18 und 34 Jahren befragt. Weitere Einzelheiten auf heute.de.

Moderation vor einem "Nazis raus!"-Schild

Diese Nachricht verlas Wolf vor einem "Nazis raus!"-Schild. Unverschämter ging es nimmer, denn damit wurden vom ZDF all jene ganz offen als "Nazis" denunziert, die sich für eine stärker patriotisch orientierte Politik einsetzen.

Damit haben die Staatsfunker sich selbst einen Bärendienst erwiesen, denn die Studie mit den alarmierenden Zahlen ist den Menschen trotzdem zugänglich, und sie sagt aus, dass 64 Prozent der befragten Jugendlichen skeptisch waren beziehungsweise gar kein Vertrauen in die Medien haben. Beim Vertrauen in die Politik ergab sich ein ähnliches Bild. Da gaben sogar 65 Prozent der Befragten an, kein Vertrauen zu haben.

 

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
Loading...
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.